Wie kann ich herausfinden, ob ein Verstorbener Österreicher in Deutschland Geld angelegt hat?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da diese Geldanlage in Deutschland sicher versteuert wurde, dürften die Einkommensteuererklärungen Aufschluß darüber geben.

Handelt es sich um ein Bankschließfach, dann müssten irgendwo Abbuchungen der Jahresgebühr erfolgt sein.

Ansonsten kannst Du Dir eine Liste möglicher Banken machen und denen die Sterbeurkunde und den Erbschein nebst Personalien des Verstorbenen auf Verdacht zusenden und um eine Kontomitteilung bitten. Gibt es dort kein Konto, wird das abschlägig beschieden. Gibt es dort Konten, dann kannst Du mit einer Mitteilung rechnen. Das Finanzamt auch :-)

Selbst wenn es sich um 20-30 Banken handeln könnte, wäre das bei entsprechendem Vermögen noch ein einfacher Ansatz.

Ich sehe keine große Hoffnung, allerdings kann vielleicht das Finanzamt, das ja wohl die Quellensteuer aus solchen Konten bekommt Auskunft geben. Nach einem Erbfall dürfte schließlich kein Steuergeheimnis gegenüber dem Erben mehr bestehen.

Oh man, was meinst Du, was los wäre, wenn Seiten aufzurufen wären, die Auskünfte über Konten anzeigen?

Der Staat würde viel Geld sparen, denn niemand kauft mehr Steuer-CDs .

Was möchtest Du wissen?