Wie kann ich die Schenkungssteuer umgehen?

2 Antworten

Wie @Andri123 schon richtig schrieb, einzige Chance 20.000,- alle 10 Jahre, sonst kostet es 12.000,- Euro Steuer (60.000,- - 20.000,- = 40.000,- * 30 % = 12.000,-).

Damit Du das Geld sofort bekommst, könnten Dir 40.000,- geliehen weren und dann alle 10 Jahre 20.000,- Schulderlass.

Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass bei einem zinslosen Darlehen, die Zinsersparnis auch eine Schenkung ist.

Ich denke, Ihr solltet zu einem Steuerberater gehen und die Hintergründe besprechen, Grund der Schenkung, geplante Verwendung usw. Eventuell ergibt sich eine Lücke.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Das Modell mit dem Darlehen setzt natürlich voraus, dass der Schenkende dann nach 10 und 20 Jahren noch gewillt ist dazu, nicht verstorben ist und nicht geschäftsunfähig wurde bis dahin.

2
@Andri123

Deshalb sage ich ja, vertrauensvoll an einen Kollegen wenden, der dann alle Informationen hat. Da kann man etwas schneidern.

3

Vielen Dank schon mal an @Andri123 und @wfwbinder .
Ja dann werde ich das nochmal mit ihm genau besprechen. Vielen Dank.

0

Es würden m.E. 15% auf 40.000,-€ anfallen, also 6.000 -€.

Tricks kenne ich nicht, ausser der Streckung auf 20.000 alle 10 Jahre.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://steuertabelle.com.de/Schenkungssteuertabelle.php&ved=2ahUKEwiWuqzfy67pAhXQzKQKHfSMBpkQFjAKegQIBBAB&usg=AOvVaw2twnVVsOwg0gu4W207BxJ1

Was möchtest Du wissen?