Wie kann ich als Mieter sicherstellen, dass der Vermieter die Kaution treuhänderisch verwahrt?

2 Antworten

Gar nicht- drum auf alle Fälle vertraglich regeln, daß Du die Kaution bezahlt hast. Manche haben aber auch bei der Bank hierfür eine Art Anderkonto (für Dich nicht unbedingt von Vorteil, kriegst keine Info, wenn Vermieter verfügen möchte, beim Sparbuch schon)- vielleicht fragst Du nochmals nach, was genau der Vermieter als Alternative zum Kautionssparbuch hat.

Hier auszugsweise eine Antwort vom 06.05.2012 von mir:

Es ist Aufgabe des Vermieters, die Einrichtung des insolvenzsicheren Kontos bzw. die insolvenzsichere Anlage für die Mietkaution nachzuweisen. Solange dieses Konto nicht eingerichtet ist, brauchst Du nicht zu zahlen. Wenn bzw. weil Du aber schon auf das Vermieterkonto gezahlt hast, dann kannst Du bis zur Höhe der gezahlten Kaution die Nettomietzahlungen solange einbehalten, bis der Anlagenachweis erbracht wurde.

Wir hören ja gelegentlich von Vermietern, die rechtswidrig die Schlüsselübergabe von der Vorabzahlung der gesamten Kaution abhängig machen. Leider wird diese Rechtswidrigkeit nicht durch Hinfälligkeit der Kautionsabrede bestraft. Aber der oben genannte Nettomieteinbehalt (nur bis zur Kautionshöhe und nur Nettomiete!) überbrückt die Zeit bis zum Nachweis. Als Entschädigung für die Soforteinzahlung der Kaution stehen Dir wenigstens die mickrigen Zinsen zu, allerdings wachsen sie zunächst der Kaution zu.

Hier findest Du eine umfangreiche Information zur Mietkaution: http://www.bmgev.de/uploads/media/Mietsicherheit.pdf

Was möchtest Du wissen?