Wie kann ich 5.000,- sinnvoll anlegen, ohne ein Risiko einzugehen?

6 Antworten

Hallo Salzlakritz,

offene Immobilienfonds bieten Kapitalanlegern die Möglichkeit, bereits mit kleineren Beträgen als Sparplan oder auch einmalig größere Beträge in stabile Sachwerte anzulegen und von einer soliden Rendite zu profitieren. Dadurch  weisen offene Immobilienfonds beim Risiko- Ertragsprofil auf einer Skala von 1 (gering) bis 7 (hoch) im Vergleich zu anderen Fonds eine wesentlich geringeres Risiko auf.  Zusätzlich sorgt eine 24-monatige Mindesthalte- und 12-monatige Kündigungsfrist für die Stärkung des Anlegerschutzes und mehr Stabilität im Fonds. Wenn Du also 2 Jahre Dein Geld zur Seite legen kannst, schau Dir gerne einmal unsere Website zu hausInvest an, der mit derzeit 95 Gewerbe-Immobilien einer der größten Immobilienfonds in Europa ist.

https://www.hausinvest.de/

Viele Grüße

Katrin von hausInvest

Mal abgesehen von Einzelheiten: Wann "lohnt" sich für Dich eine Anlage, wenn Du absolut nicht risikofreudig bist? Ist gewinnbringend auch, wenn es Zinsen gibt? Und für welchen Zeitraum willst Du anlegen? Was wäre, wenn dann am Ende nur 90 % zurückgezahlt würden (ist das "absolut" oder "relativ")?

Ich frage nur, um Deine Fragesituation besser zu verstehen. Mit Antworten kommt man vielleicht Deinem ungenannten Ziel näher.

Kann ich nur unterstützen, ohne weitere Angaben über "was ist als Reserve vorhanden", "wie lange brauchst Du es nicht", "welcher Verlust ist akzeptabel", "welche Zinsvoerstellungen" geht gar nix. Und auch noch "sinnvoll" - was auch immer das für jeden ist.

0

Was hier elementar ist: das magische Dreieck der Geldanlage: Risiko, Rendite, Verfügbarkeit.

Kein Risiko, hohe Rendite und jederzeit verfügbar gibt es nicht. Höhere Risikobereitschaft = höhere Rendite.

Informier dich mal über ETFs z.b.

Was möchtest Du wissen?