Wie kann ein Angestellter, in Vollzeitarbeit, ohne Kinder und ledig, mit der Steuerklärung Geld zurückbekommen?

1 Antwort

Das ist relativ normal. Die meisten Betriebe machen mit der Dezemberabrechnung einen Lohnsteuerjahresausgleich, bei dem ungleichmäßige Gehälter (die sonst zu einer Erstattung führen würden) steuerlich ausgeglichen werden.

In Deiner Situation bekommst Du etwas zurück, wenn Du

Werbungskosten über 1000€ im Jahr hattest oder

haushaltsnahe Dienstleistungen angeben kannst (kann eigentlich jeder, der eine Wohnung gemietet hat oder deren Eigentümer ist) oder

Außergewöhnliche Belastungen oberhalb der Zumutbarkeitsgrenze hatte (eher unwahrscheinlich) oder

sonstige Sonderausgaben hatte.

Danke! Was gilt als shaushaltsnahe Dienstleistung?

0
@Michele86

Das, was auf der Nebenkosten- oder Hausgeldabrechnung als solche ausgewiesen ist - steht extra drauf: "gem. §... EStg"

Sonstige Ausgaben z.B. für Wohnungsreinigung.

1

Ist eine Korrektur der Umsatzsteuer-Voranmeldung am Jahresende möglich, bzw. schicke ich bei der monatliche UStVA Rechnungskopien an das Finanzamt?

Hallo liebe Community,

zum 02.01.17 bin ich als Einzelunternehmer selbstständig. Da ich umsatzsteuerpflichtig sein werde, setze ich mich nun seit einiger Zeit mit der monatlich durchzuführenden Umsatzsteuer-Voranmeldung auseinander.

Zu meiner Frage:

Ich habe vor 2 Monaten einen rechtlichen Disput mit meinem alten Arbeitgeber gehabt. Zu diesem Zweck habe ich mir juristische Hilfe genommen und auch eine ordentliche Rechnung erhalten. Da es im weitesten Sinne schon eine Vorableistung zu meiner Selbstständigkeit war, würde ich gerne schauen, ob ich diese Rechnung nicht auch als Vorgründungskosten zu den Betriebsausgaben setzen und mir die 19% USt. nicht mit meiner ersten UStVA zum 10. Februar (für Januar) vom FA zurückholen kann.

Ich habe es so verstanden, dass ich jeweils spätestens zum 10. des Folgemonats per Elster die UStVA rausschicke und dann entweder die zu zahlende Umsatzsteuer an das FA überweise oder aber die Vorsteuer erstattet bekomme. Gerade jetzt im Dezember sind einige Investitionen getätigt worden, so dass ich im 1. Monat mit einer Erstattung von 400-500 Euro kalkuliere.

Für die monatliche UStVA aber schicke ich doch noch keine Rechnungskopien mit raus, wenn es sich nicht um horrende Vorsteuer-Summen handelt, oder doch ? Falls nicht, gehe ich davon aus, dass das ja sicherlich spätestens zur Umsatzsteuerjahreserklärung der Fall sein wird. Würde ich erst dann die Info vom FA erhalten, dass die Rechnung nicht angenommen wird als Betriebsausgabe und die Vorsteuer zurückgefordert ?

Ich danke Euch schon im Voraus für eure Hilfe.

Liebe Grüße tella

...zur Frage

Steuernachzahlung, was kann ich tun

Hallo,

Hintergrund: Dual Student von 2009- März 2013. Gehalt gering, daher hier keine Steuer gezahlt. Ab April 2013 Normal angestellt. Kam auf ein ungefähres Jahresgehalt von 36.000. Ledig, Steuerklasse 1.

Folgende Situation: Ich habe dieses Jahr meine erste Steuererklärung abgegeben für 2011(hatte hier eine Sonderzahlung vom Arbeitgeber erhalten, weswegen ich in dem Monat Steuern zahlen musste, die ich durch die Erklärung wiederbekommen habe). Nun habe ich ein paar Monate später im November die "Erinnerung an die Abgabe der Steuererklärung(en)" bekommen. Soll die Einkommenssteuererklärung abgeben für 2013.

Nun wundert es mich 1. dass in dem Schreiben steht: "Sie sind der Aufforderung zur Abgabe der folgenden Steuerklärung(en) bisher nicht nachgekommen" - welche Aufforderungen, habe nichts erhalten. 2. dass ich laut dem elster online auf einmal ca. 1600 nachzahlen soll. klar ich habe wegen dem geringen Gehalt im jahr 2013 von Januar bis März keine Steuern gezahlt, aber wie kommt jetzt so eine riesen Summe zustande? ich habe sämtliche brutto-netto rechner im internet bedient, nach denen ich nur ca 10-20 euro nachzahlen müsste(ich weiß, die sind nicht bindend aber der große Unterschied wundert mich). Ich habe auch bei https://www.bmf-steuerrechner.de/ekst/ekst.jsp geguckt wie viel ich hätte zahlen müssen. Hiernach habe wirklich deutlich zu wenig gezahlt. Was kann ich nun tun?

Viele Grüße, -Fabian

...zur Frage

2008 sind die Kinder weg seit da an bin ich ledig und Steuerklasse 1 ist das richtig und wie weit kann ich Steuer ausgleich nähen?

...zur Frage

Steuerberater stellt Antrag auf Online-Einsicht in das Erhebungskonto

Steuerberater stellt Antrag auf Online-Einsicht in das Erhebungskonto (meine Steuernummer)

Ist dies reine Routine, damit mein Steuerberater leichter und schneller meine Daten zur Verfügung hat, oder hat es auch Nachteile für mich?

Kann ich dem Antrag problemlos zustimmen?

Grüße an alle.

...zur Frage

Sozialversicherung Teilzeitjob im Studium?

Aktuell arbeite ich Vollzeit ganz normal sozialversicherungspflichtig, ledig, keine Kinder. Ab Oktober möchte ich ein Vollzeitstudium beginnen. Ich möchte meinem jetzigen AG anbieten, weiterhin in Teilzeit (maximal 50%, also höchstens 20 Stunden pro Woche zu arbeiten). Bruttolohn würde dann immer noch bei über 2000 liegen. Bin bislang davon ausgegangen, dass ich dann weiterhin normal Sozialversicherung bezahle. Bin aber auf diese 20 Stunden Regel gestoßen für Werkstudenten... M.E. wäre die hier auch anwendbar, sodass ich und mein AG nur RV zahlen müssten. Ist das richtig oder habe ich etwas übersehen?


...zur Frage

Was möchtest Du wissen?