Wie kann das Unternehmen, in dem ich arbeite, mir das MacBook, das ich nutze, vor Abschreibungsende verkaufen?

3 Antworten

"Wenn ich das MacBook tatsächlich (privat) kaufe, auf was müssen wir dabei achten?"

auf den Preis. Die MacBooks sind ja reativ teuer und dadurch bildet sich ein reativ teurer gebraucht Preis, der aber eigentlich ungerechtfertigt ist. Weil die Hardware ja auch veraltert ist, auch wenn ein Apfel drauf ist. Die MacBooks werden über 3 Jahre abgeschreiben im Unternehmen und sind dann in der Buchhaltung auf 1€. Also nix mehr wert offiziell. Am Markt werden die aber noch zwischen 800-1000€ gehandelt, was eigentlich zu hoch ist.

Niemand würde für einen 3 Jahre allten Lappi diese Summen zahlen. Aber wenn ein Apfel drauf ist, dann wird das bezahlt, aber nur vor dem Hintergrund des Neupreises.

Oldtimer werden ja heute auch höher bezahlt als der Neupreis. Weil es Liebhaber Preise sind.

Das macht es überhaupt nicht kompliziert. Du bekommst eine Rechnung mit dem Kaufpreis, du bezahlst den Kaufpreis und fertig. Das McBook hast du ja bereits. Was soll da jetzt kompliziert sein?

Ich würde die Rechnung an mich selbst ausstellen und den Verkauf so weit vorbereiten, dass mein Kollege damit so wenig Aufwand wie möglich hat. Für mich als Privatperson, wenn ich die Rechnung bekomme, ist es natürlich einfach, aber es geht eben um die Unternehmensseite.

0
@julebuk

Das Unternehmen muss die Rechnung an dich stellen, nicht du an dich selbst. Welche Probleme soll es denn auf der Unternehmensseite geben, nur weil Anlagevermögen verkauft wird? Ist doch ein gängiger Vorgang. Ich verstehe deine Frage immer noch nicht.

0
@Wassonst

Wir haben sowas noch nie gemacht, das ist kein gängiger Vorgang bei uns. Ich würde die Rechnung ja auch vom Unternehmen aus an mich stellen, aber ich würde diese schreiben und quasi die Arbeit dafür machen. Ich kenne mich damit genauso wenig aus wie mein Kollege. Wir haben extern jemanden, der uns bei der Buchhaltung unterstützt, aber ich würde gerne so viel wie möglich selbst machen, da ich ja schließlich auch das MacBook haben möchte.

0
@julebuk

Der Buchhalter wird es schon schaffen, den Vorgang richtig in den Büchern abzubilden. Ansonsten würde ich da mal mehr Geld investieren. ;-)
Außerdem macht man nichts selbst, wovon man keine Ahnung hat. Wenn du krank bist, gehst du ja auch zum Arzt und operierst dich nicht selbst, oder?

0

Was möchtest Du wissen?