wie kann das elterngeld für 24 monate berechnen.

1 Antwort

Der Bezugszeitraum von Elterngeld kannn bei gleicher Gesamthöhe auf die doppelte Anzahl ausgedehnt werden. Also beispielsweise statt 300 Euro für 12 Monate gibt es dann 150 Euro für 24 Monate.

Elterngeld: Welchen Betrag muss ich in die Steuererklärung eintragen?

Muss das ausgezahlte Elterngeld oder das bewilligte Elterngeld, also vor Anrechnung des Mutterschaftsgelds und Zuschusses eingetragen werden?

...zur Frage

Lohnfortzahlung bei 2.Schwangerschaft und BV

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe in der 1.Schwangerschaft ein individuelles BV bekommen davor war ich vollerwerbstätig. Jetzt werde ich eine Elternzeit von 2 Jahren antreten und hatte vor mein Elterngeld auf diese Zeit von 24 Monaten (halbe Beträge) zu verteilen.Mein Mann möchte ebenfalls 2 Monate Elternzeit nehmen,wie ist das finanziell und wann ist dies möglich? Meine dringende Frage wäre jedoch Folgende: Da ich noch ein 2.Kind möchte und ich nicht mehr ganz jung bin, denken wir daran eventuell in den nächsten 2 Jahren wieder schwanger zu werden. Meine große Frage ist, wenn ich in der verlängerten Elternzeit mit entsprech.Zahlung schwanger werde und danach wegen eines erneuten anzunehmenden BVs meine Arbeit nicht wieder aufnehmen kann, was bekomm ich dann gezahlt? Bekomme ich eine Lohnfortzahlung durch AG und dann Krankenkasse? Was wird als Berechnung für das Mutterschaftsgeld und Elterngeld zugrunde gelegt? Ich habe oft gehört wenn man die Beträge halbe für 24 Monate bzw. nach 12Monate vollem Elterngeld keinen Bezug hat, es nur den Mindestbetrag gibt. Ich würde mich sehr über Antwort und Hilfe freuen. Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Einkommensanrechnung Elterngeld: wird Einkommen aus Selbständigkeit voll angerechnet?

Wie ist das bei der Einkommensanrechnung beim Elterngeld, wird ein Einkommen aus Selbständigkeit voll angerechnet? Oder kann man Werbungskosten davon abziehen?

...zur Frage

Wie wird Elterngeld beim 2. Kind berechnet?

Hallo zusammen ,

ich habe mal eine Frage wie es sich mit dem Elterngeld beim 2. Kind verhält.

Unser erstes Kind wurde Ende März 2017 geboren. Meine Frau will mindestens 2 Jahre daheim bleiben, momentan überlegen wir ob vielleicht noch ein drittes Jahr in Frage kommt.

Meine Frau bekommt 1080 Elterngeld im Monat. Wir haben es allerdings auf 24 Monate gesplittet (bzw. 22 Monate aufteilen lassen da ja 2 Monate Mutterschaftsgeld sind), somit bekommt sie 540 EUR im Monat.

Geburt Ende März 2017 Elterngeld ab Mai 2017 – Februar 2019 wenn ich es richtig im Kopf habe… Wie gesagt im Monat für 22 Monate 540 EUR. Sollten wir uns dafür entscheiden, dass meine Frau noch ein drittes Jahr zuhause bleibt, würde sie ab März 2019 kein Geld mehr bekommen.

Wie verhält es sich jetzt wenn sie wieder Schwanger werden sollte? Es werden ja immer die 12 Monate vor der Geburt berechnet, aber ich finde die Rechnungen etwas kompliziert wenn man während der Schwangerschaft in Elternzeit ist… Hoffe Sie können mir da helfen.

Angenommen wir bekommen im Juni 2019 das 2. Kind, also am Anfang des dritten Jahres. Wieviel würden wir dann als Elterngeld bekommen?

Zeitraum Elterngeld Mai 17 - Feb 19 540 EUR Ab März 19 0 EUR

Evtl. Geburt z.B. im Juni 2019. Wie würde man dies berechnen?

...zur Frage

Mein Mann würde gerne 2 Monate mit mir zusammen Elternzeit nehmen? Geht das?

Hallo, ich bekomme bald unser Baby :-). Nun stehen noch ein paar Fragen zum Thema Elterngeld offen: Mein Mann würde gerne die 2 Monate Elternzeit mit mir zusammen nehmen. Ich wollte 24 Monate in Elternzeit gehen.

Frage1: Wirkt sich das negativ auf mein Elterngeld und meine Elternzeit aus? Frage2: Wie wird das Elterngeld von meinem Mann berechnet? Frage3: Muss man 2 Elterngeldanträge ausfüllen.

Danke im vorraus :-)

...zur Frage

Elterngeld Berechnung

Hallo, habe mein Elterngeld auf 24 Montae verlängert (50% des Betrages pro Monat). Ich frage mich nun, wenn ich jetzt nach zwei Jahren noch ein Kind bekomme, welches Einkommen für die Berechnung herangezogen wird? Es heißt doch, dass der Zeitraum in dem man Elterngeld bezieht nicht hinzugerechnet wird. Also wäre es im meinem Falle das ursprüngliche Nettogehalt. Wäre dankbar auch für eine Angabe der Fundstelle.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?