Wie käme ich über die Runden, wenn die neue Ehe in Scheidung endet, ist Witwenrente dann verloren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich schreibe als "Betroffene": Der Ablauf war,wie folgt:Rentenbezug vom verst. Mann. Wiederheirat,ich bekam eine Abfindung aus der mon.Rente x 24. Damit war dann die Rente beendet. Leider verlief die 2.Ehe im Sand. So mußte ich einen erneuten Antrag auf die Rente des verst. Mannes stellen,mit der Option,daß 2 Jahre verstrichen sein müssen,um wieder die volle Rentenhöhe zu beziehen.Denn,die Abfindung wird hierbei mit berücksichtigt. Für persönliche Auskünfte sollten Sie sich an die Rentenversicherung wenden.

Gruß Everyday

Du kannst die alte Rente wieder aufleben lassen.

Meine verwitwete Freundin will wieder heiraten, verliert dann ihre Witwenrente, soll sie's lieber lassen?

Eine Freundin von mir ist lange Jahre verwitwet und bekommt eine hohe Witwenrente von ihrem Mann (1.000 Euro). Doch nun hat sie sich sehr verliebt und will unbedingt den neuen Partner ehelichen. Dann verliert sich aber die Rente und eigene Rente hat sie nur 200 Euro. Der neue Mann ist zwar finanziell abgesichert, aber sollte sie das heiraten nicht lieber sein lassen, weil sie einfach ihre finanzielle Eigenständigkeit verliert?

...zur Frage

wiederaufleben der witwenrente vom vorletzten Ehegatten

Hallo! Ich habe 1984 geheiratet! Nach 3 Monaten Ehe ist mein Mann gestorben. Ich habe dann die kleine Witwenrente bekommen! 1988 habe ich dann erneut geheiratet und zwei Kinder geboren. 2001 Scheidung. Habe vor ein paar Wochen erst von der Rente vom vorletzten Ehegatten gehört und auch gleich einen Wiederauflebungsantrag der Witwenrente gestellt. Habe jetzt einen Rentenbescheid bekommen indem ich Anspruch auf die kleine Witwenrente habe,sie aber nicht bekomme ,weil ich Unterhalt von meinen Ex erhalte. Ich bekomme die kleine Witwenrente nur, weil ich noch nicht 45 war, als ich mich von meinem Mann habe scheiden lassen. Nach der Scheidung waren meine Kinder noch minderjährig, habe ich dann nicht einen Anspruch auf die große Witwenrente? Oder habe ich ,weil ich es ja nicht wußte das es solch eine Rente gibt, einfach zu spät beantragt?

Gruß.

...zur Frage

Wiederauflebung der Witwenrente

Ich erhielt Witwenrente von meinem 1.Ehegatten. Habe dann nochmals geheiratet. Diese ehe wurde innerhalb eines jahres wieder aufgelöst.Die Witwenrente lebte dann wieder auf. Dann habe ich ein 3. Mal geheiratet, wobei mein 3. Ehemann nach 4 Monaten ausgezogen ist. Das war 2005. Scheidung 2008 da man nach neuem Gesetz das Trennungsjahr abwarten muss bevor man scheidungsantrag stellt. Da die ehe nur 4 Monate dauerte hatte ich nochmals antrag auf Witwenrente beantragt.Dieser wurde abgelehnt mit der Begründung das die Witwenrente nur nach dem vorletzten Ehegatten aufleben kann. In der Beratrungsstelle DRV haben sie mir gesagt, das der 3. Ehemann an 2. Stelle rückt. Aber trotzdem Ablehnung. Was kann ich tun? Gibt es Härtefallregelungen? Ich bin in Existenznot, beziehe wegen schwerer Krankheit ALGII. Ich bin mitglied im VDK, Lohnt denn überhaupt ein Widerspruch oder Klage????Habe seit der letzten Trennung schwere Depressionen und muss ständig in die Klinik. Bin verzweifelt und such Rat, was ich tun kann.

...zur Frage

Heiraten während der Ausbildung...?

Guten Abend,

ich möchte mit meiner Freundin in 2-3 Jahren heiraten. Ich bin 20 Jahre alt und beginne diesen Sommer mit einer Ausbildung. Meine Freundin ist 17 und ist bereits im 1. Lehrjahr. Falls wir in 2 Jahren heiraten sollten, wären wir beide also noch in der Ausbildung. Was mir nun Sorgen macht ist Finanzierung unseres Lebens nach der Heirat. Mietkosten müssten wir nicht bezahlen, da ich eine eigene Wohnung von meinen Eltern habe evtl. nur geringe Strom-, Wasser- etc kosten. Zu erwähnen ist noch, dass ich nach der Ausbildung sehr wahrscheinlich studieren werde, es wird also noch ne Weile dauern bis ich einen festen Job haben werde. Bis wir heiraten werden wir auch gemeinsam sparen, nach meinen Schätzungen werden wir gemeinsam mind. auf 10 000 € kommen. Denkt ihr wir kommen über die Runden bis ich einen festen Job habe?

...zur Frage

10 Jahre Ehe, geht nicht gut, was passiert mit Erbe und Witwenrente bei Trennung, alles weg?

Bin seit 10 Jahren in schlechter Ehe, aber Scheidung kommt auch nicht in Frage. Was wäre mit meinen Ansprüchen auf Erbe und Witwenrente bei einer Trennung? Würde ihm noch den Haushalt machen, aber zusammen leben geht nicht mehr. Was ratet Ihr? Er ist 75 Jahre alt - ich hab noch einige Jahre zur Rente hin. Danke für Rat.

...zur Frage

neue Altersgrenze für Witwenrente bei Heirat eines Pensionär?

Mein Lebensgefährte (bald 60)Pensionär und ich (48), wollen bald heiraten. Jetzt habe ich gehört, dass die Altersgrenzen von 65 auf 60 Lebensjahr, bei Anrecht auf Witwenrente geändert ist? Ansonsten zählt es als Versorgungsehe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?