Wie ist die gesetzliche Erbfolge?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die gesetzliche Erbfolge ist, wie schon der Name sagt, im Gesetz geregelt, genauer in den §§ 1922 ff. BGB. Daneben gibt es die testamentarische Erbfolge, wenn also der Verstorbene seinen letzten in einer ordentlichen Testamentsform niedergelegt hat. Dies ist bei dir also nicht der Fall, so dass in Tat die gesetzliche Erbfolge gilt. Wenn dein Vater vor Jahren starb, sind seine Frau, sein Sohn und du seine Erben geworden. Es entstand eine Erbengemeinschaft zwischen euch. Wenn die auseinandergesetzt ist, wird das Gleiche gelten, sollte dein Mutter versterben. Wenn jedoch der Bruder vorher verstirbt, erben nur seine Frau und sein Sohn. Wenn danach deine Mutter versterben sollte, tritt nur der Sohn an die Stelle deines Bruders, vgl. § 1924 Abs. 3 BGB. Die Frau deines Bruders erbt dann nicht mehr.

Wenn Dein Bruder vor Eurer Mutter stirbt, dann erbt sein Sohn an seiner Stelle, nicht aber seine Frau, die mit Deiner Mutter ja nicht verwandt ist und deshalb in der gesetzlichen Erbfolge keinen Platz hat.

Was möchtest Du wissen?