Wie ist die Erbsituation wenn kein Testament besteht?

1 Antwort

Da sit ganz klar geregelt. Es gibt die Gesetzlichen Erben.

Stirbt ein Mann und hinterläßt Frau und zwei Kinder. für die Frau kommt es drauf an welcher Güterstand. bei zugewinngemeinschaft bekommt sie die Hälfte, bei Gütertrennung 1/4. Die Beiden Kinder teilen sich den Rest.

Gäbe es keine Kinder würde die Frau neben den Eltern das gleiche Erben wie oben.

Ist ein Kind schon verstorben würden anstatt die inder des Kindes, also die enkel erben.

Sind weder Ehefrau noch Kidner vorhanden, erben erst die Eltern, dann die Geschwister usw.

http://de.wikipedia.org/wiki/Erbe

Oder BGB § 1922 ff.

Berliner Testament - Verhältnis Großeltern/Enkel nach Tod des Vaters

Guten Tag,

es liegt folgende Konstellation vor:

  • Eheleute vereinbarten ein Berliner Testament (ohne Formulierung einer Nacherberegelung)
  • Ehemann verstarb, die Witwe wurde Kraft Berliner Testament Alleinerbin, das Kind der Witwe erbt natürlich nichts
  • die Mutter des verstorbenen Ehemannes (also Großmutter des zuvor genannten Kindes) verstirbt einige Jahre nach diesem.

Wie ist die Erbregelung, wenn...

a.) die Großmutter (auch Witwe) in einem Testament vor Jahren den mittlerweile verstorbenen Sohn als Erben bedachte?

b) es kein Testament gibt und demnach die gesetzliche Erbfolge eintritt?

Inwiefern käme das anfangs genannte Berliner Testament noch zum Tragen? Bekäme die Mutter auch etwas vom Erbe oder nur das Kind?

Vielen Dank und viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?