Wie ist der Grenzsteuersatz zu verstehen?

4 Antworten

Vielleicht hilft Dir dieser Einkommensteuerrechner, sich das einmal zu veranschaulichen, indem Du mal unterschiedliche Zahlen eingibst, einmal das zvE des Hauptjobs und im zweiten Durchlauf das erstere zuzüglich des Gewinns aus der Selbständigkeit.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.bmf-steuerrechner.de/&ved=2ahUKEwi2uZSiw8bkAhUI16QKHUv3ByoQFjAAegQICBAD&usg=AOvVaw1tXBc9Y8CQ8tjYUd3XANbo

Eigentlich ist der Grenzsteuersatz hauptsächlich interessant für die Frage, mit wieviel zusätzlicher Steuerlast ein zusätzliches Einkommen belastet ist. Also eine theoretisch interessante Zahl.

Die tatsächliche Steuerlast ergibt sich anhand der Steuertabelle, bzw. rechnet dieser Rechner die ja auch aus. Das ist dann Dein persönlicher Durchschnittssteuersatz bezogen auf Dein zvE.

Nun mußt Du natürlich noch rausfinden, wie man das zvE ermittelt. Aber man sieht ja schon, dass Du fleißig am Lesen bist. Das könnte klappen.

Beispiel: Du hast ein zu versteuerndes Einkommen von 9.000. Die Steuer darauf beträgt Null.

Angenommen Du hast das doppelte, also 18.000. Die Steuer darauf beträge 2.000. Das sind also ungefähr 11 %.

Man kann das aber auch so sehen: auf die ersten 9.000 zahlst Du keine Steuer, auf die zweiten 9.000 aber 22 %.

Strenggenommen ist der Grenzsteuersatz der Steuersatz, der auf den letzten verdienten Euro angewendet wird.

Du beschreibst im Beispiel den Differenzsteuersatz.

Steuersatz, der auf den letzten verdienten Euro angewendet wird

genauer: "letzten zu versteuernden Einkommens-Euro".

1
@LittleArrow

Ok, ich hab mir zwar Gedanken über den Begriff verdienten gemacht und ihn dann für passend gefunden. Aber verdienten trifft natürlich den Nagel auf den Kopf 😎

0

Deine letzten beiden Fragen sind zu verneinen.

Es wird vielmehr das zu versteuernden Einkommen ("zvE") ermittelt, also u.a. die Summe aus beiden (und anderen) Einkunftsarten vermindert um die Sonderausgaben.

Egal aus welcher Einkunftsart der letzte Euro beim zvE stammt, stets trifft auf ihn der Grenzsteuersatz zu. Der Grenzsteuersatz bezieht sich nur auf die Einkommensteuer. Soli und KiSt sind nicht enthalten.

Hier findest Du den aktuellen Rechner, wenn Du Dein zvE kennst:
https://www.bmf-steuerrechner.de/ekst/eingabeformekst.xhtml
Dort gibst Du als Lediger z. B. für 2019 ein zvE in Höhe von € 25.000 und erhältst einen Grenzsteuersatz von 28,61 %. Ferner siehst Du eine Grafik mit dem Verlauf des Grenz- und Durchschnittssteuersatzes.

Was möchtest Du wissen?