Wie ist das Verhältnis des Gehalts von Voll- zu Teilzeit?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Möchtest Du in Deinem Beruf von Voll - zur Teilzeit wechseln, wird Dein Gehalt auf die neue Stundenzahl umgerechnet. Natürlich gilt das auch für Urlaubs und Weihnachtsgeld.

Dein Urlaubsanspruch ändert sich nicht.

Aufgrund des progressiven Systems der Einkommensbesteuerung kann es sein, dass sich dein Nettostundenlohn erhöht, da Du prozentual weniger Steuern zahlst. Auch die Beiträge zum Soli und die Kirchensteuer würden geringer ausfallen. Daher würde sich der Bruttostundenlohn vermutlich nicht verändern, der Nettostundenlohn kann in Teilzeit aber höher sein...

ich sehe hier den Kontext der Historie der Beschäftigung: wenn du bereits einen Vertrag hast und die Stunden reduzierst, wird man deinen Lohn/ dein Gehalt anpassen und den Stundensatz so lassen wie er ist.

Wenn du dich jedoch um einen neuen Job bewirbst, dann verhandelst über einen Tätigkeit a) in Teilzeit oder b) in Vollzeit, dann wird man hier einen Unterschied machen. So kenne ich es bei den meisten Arbeitgebern. Hier wird man die Wertigkeit der Tätigkeit sehen. Jemand in Vollzeit bringt der Firma mehr als jemand in Teilzeit - so die gängige Sicht.

Während Abitur (mit 18) ausziehen - Anspruch auf staatliche Hilfe?

Hallo,

also ich will mit 18 Jahren, während meines Abiturs, ausziehen von zu Hause. Nur ist es so, dass meine Eltern mir dann meinen Unterhalt nicht finanzieren wollen, wir verstehen uns einfach gar nicht gut und ich hätte später, während meines Abiturs, keinen Nerv mehr dazu, meine Eltern anzuklagen etc. Also bleibt mir so letztlich nur die Möglichkeit, falls diese eben besteht, dass mir der Staat irgendetwas monatlich überweist, um über die Runden zu kommen. Klar, könnte ich einen Nebenjob auf 400-EUR-Basis haben, aber eben nicht mehr, da ich mich auf das Abitur konzentrieren muss! Eine Ausbildung kommt gar gar gar gar nicht in Frage und sonst bleibt mir nur die Möglichkeit, zu Hause zu bleiben - aber das will ich ja nicht! Ich bin jetzt fast 17 Jahre alt und fange im August mein Abitur an (es ist noch nicht klar, ob 2 oder 3 Jahre, da ich die Noten der Abschlussprüfungen noch nicht erhalten habe, um beurteilen zu können, ob ich das Vollabitur mache oder das Fachabitur).Jedenfalls ist es zeitlich so, dass ich egal in welchem Szenario (Voll/Fachabi), mit 18 Jahren immer noch Schule mache, aber bis dort hin ja ausziehen möchte! Aber welche Wege bieten sich mir an? Denn zu Hause halte ich es gar nicht mehr aus, ich streite mich mit meinen Eltern nur noch machen mich psychisch nur noch runter. Das Verhältnis ist einfach nur zerstört. Ich gehe auch nicht weiter darauf hinaus, aber ich brauche nun eure Hilfe!

Danke schon im Voraus!

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?