Wie hoch sollte die Abschlussgebühr eines Bausparvertrages höchstens sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kommt auf den Tarif an. 1,0-1,6 % der Bausparsumme sind das übliche. Da 1,5% ja schon eher am oberen Ende ist, lohnt sich evtl. noch einmal ein Vergleich für dich wenn du noch ein Angebot einholst.

Eine Gebühr von 1,5% ist schon satt. Man sollte eigentlich nicht mehr als 1% zahlen müssen.

Ich würde mich an Deiner Stelle noch einmal umsehen und das dann insgesamt einmal, unter Berücksichtigung des garantierten Ergebnisses bei Ablauf, durchrechnen.

Habe 1,6 % bezahlt und dafür 4% Habenzins incl. Bonus. Also sollte man die Abschlußgebühr nicht allein betrachten. Zudem wurde ein Bonus für Studenten und Schüler bezahlt, Euro 160,-, der nach 2 Jahren gutgeschrieben wird. Zudem fallen in meinem Vertrag keine jährlichen Kontoführngsgebühren an. Auch schon daran gedacht? FRag mal die DEBEKA!

Ein Prozent Abschlussgebühr ist branchenüblich, alles darüber hinaus ist zu viel. Auch sollte die Abschlussgebühr die einzige Gebühr sein, die bei einem Bausparvertrag anfällt (Sollzinsen bei Darlehensinanspruchnahme logischerweise auch).

Was möchtest Du wissen?