Wie hoch sind die Kosten um Plastik zu produzieren und um es zu recyclen?

1 Antwort

Das ist nicht recht gut zu ermitteln.

eines dürfte klar sein, eine Plastiktüte herzustellen ist viel billiger, als das was folgt, wenn sie nicht mehr gebraucht wird.

Vermutlich werden auch die Angaben über die Folgekosten sehr auseinandergehen, je nach dem, welche Kosten eingerechnet werden.

Die Abfallwirtschaft würde es gerne sehen, wenn die Entsorgung "sortenrein" erfolgt. Also Verpackungen gelber Sack. Alles andere auf den Recyclinghof. Die können passend trennen für das recyclen und um daraus was Neues zu schaffen.

Extrem hoch, aber zahlenmäßig schwer zu ermitteln sind die Volkswirtschaftlichen Kosten durch die Umweltschäden (einschließlich Flora und Fauna der Meere) wenn es einfach weggeworfen wird und sich im Magen eines verendeten Delphins oder Hais wieder findet.

Ich kann auch die Notwendigkeit von den Plastiktüten kaum erkennen, weil es doch kein Problem ist einen Stoffbeutel dabei zu haben. Ausserdem spart man noch das Geld für die Tüten.

Zitat: "....wenn es einfach weggeworfen wird und sich im Magen eines verendeten Delphins oder Hais wieder findet."

Das sagt noch Garnichts über die Schädlichkeit von Plastikteilen im Magen aus. Früher konnte man im Magen verendeter Haie Fische und Teile von Seeleuten finden und niemand ging davon aus, dass dies die Todesursache war.

0
@NasiGoreng

Allerdings wird die Verdauung eines Hais durch das organische Material eines Fußes, oder eine Arms von einem Seemann nicht unmöglich gemacht.Aber man hat schon viele verhungerte Meerestiere gefunden, die an dem Plastikzeug zugrunde gegangen sind.

Aber Du kannst das Ganze ja mal wissenschaftlich angehen und gelegentlich eine Plastiktüte verschlucken und dann Deine Erfahrungen mit der Ernährung hier mitteilen.

4

DH !

" .....kein Problem ist einen Stoffbeutel dabei zu haben. Ausserdem spart man noch das Geld für die Tüten."

mit dieser Meinung bin ich ganz bei dir wfwbinder. Diese umweltfreundliche Alternative hätte man 1989 von der DDR leicht übernehmen können ..... aber es musste ja erst alles eingestampft werden, genau wie die Kinderbetreuung oder das grüne Ampelmännchen an Straßenkreuzungen !

Gut zu wissen.....so nach und nach " wird das Fahrrad jetzt wieder n e u erfunden " ! ;-)

1
@Gaenseliesel
 Diese umweltfreundliche Alternative hätte man 1989 von der DDR leicht übernehmen können .

Ist es schlimm, dass ich das als Besserwessi schon vorher gemacht habe? ;-) :-)

0
@wfwbinder

Bravo, wen wundert's...... teilte man sich doch für eine lange Zeit BERLIN !

So konnte schon mal Sinnvolles vom Ostteil in den Westteil rüberschwappen, ohne Stasiüberwachung ......lach !

0
@Gaenseliesel

Stimmt, aber sehr weit geschwappt, denn bis 2007 war ich noch in Celle, Hannover, Rom, London usw.Aber immerhin hatten wir in Niedersachsen DDR Fernsehen (willi Schwabes Rumpelkammer, Schwarzer Kanal, mach mit machs nach machs besser).

0

Was möchtest Du wissen?