Wie hoch sind die Kosten für eine Tagesmutter?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die preise unterscheiden sich auch nach qualität, zeitaufwand, ort, usw. eine ausgebildete fachkraft wird mehr verlangen pro stunde als eine frau ohne ausbildung die nur nebenher verdienen will. auch der aufwand z.b.fürs wickeln und füttern ist größer und wird entsprechend verlangt, wie wenn das kind schon selbst aufs klo kann und essen. du musst wissen, was du audgeben willst/kannst und musst dann zusehen od du für den preis jemand findest. kanns mal auf dem landratsamt fragen, die können dir adressen geben

Die Preise sind verhandelbar, unterscheiden sich jedoch auch von Stadt zu Stadt. Interessant ist auf jeden Fall, dass sich diese Kosten teilweise von der Steuer absetzen lassen. Zwei Drittel bzw. maximal EUR 4.000 pro Jahr lassen sich absetzen.

Brauch ich spezielle Haftpflicht für mein Kind, wenn es von Tagesmutter betreut wird?

Wie muß ich vorsorgen, wenn ein Kind zur Tagesmutter kommt. Angenommen es macht dort etwas kaputt, muss ich das dann zahlen? Oder zahl ich die Versicherung sogesehen durch die monatl. Kosten mit?

...zur Frage

Beziehen von Kindergeld nach Scheidung

Guten Tag, Ich bin geschieden und meine exfrau lebt mit dem gemeinsamen Kind in Spanien . Für meinen Sohn bezahle ich unterhalt und beteilige mich an Kosten zur hälfte was die Schule betrifft. Meine exfrau will in Deutschland kein Kindergeld beantragen. Nun meine Frage: kann ich dafür den Antrag auf Kindergeld stellen? steht mir nach deutschem Recht das beziehen des Kindergeldes zu?

...zur Frage

Ist das Kindergeld zweckgebunden?

Bei der immer wieder aufkeimenden Diskussion über Kopftuchmädchen & Co wird da nicht vergessen das Kinder oftmals mehr kosten als das Kindergeld einbringt. Und ist das Kindergeld nicht sowieso zweckgebunden und muss zum Wohl des Kindes eingesetzt werden?

...zur Frage

Gerade volljähriges Kind will Auszeit nehmen?

Hallo,

habe Kind (18 Jahre alt) welches nach Schulabschluss eine Auszeit nehmen will von ca. einem Jahr. Obwohl es bei mir wohnt werde ich wohl kein Kindergeld oder ähnliches erhalten. Kann ich für diese Zeit eine monatliche Unterstützungszahlung leisten (wie hoch gegebenenfalls ?). Kann ich diese Unterstützungszahlung steuerlich geltend machen, z.B. als außergewöhnliche Belastung?

Hat jemand Erfahrung damit schon gemacht?

Danke für eine Info

...zur Frage

Kann ich das Kindergeld selber beanspruchen oder steht es vorrangig meinen Eltern als Einkommen zu?

Eine Frage zum Kindergeld, meine Eltern bekommen für mich ja noch Kindergeld, da ich auswärts studiere und viele Kosten habe (von denen meine Eltern mir schon Einiges zahlen), könnte ich das Kindergeld noch gut als Taschengeld brauchen. Kann ich das Kindergeld für mich selber beanspruchen oder steht es vorrangig meinen Eltern als Einkommen zu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?