Wie hoch muss eine Gehaltssteigerung sein beim Arbeitsortwechsel in teurere Städte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Na zumindest sollte die 300,- Netto mehr drin sein. Also 500,- bis 600 Brutto.

Es gibt aber auch eine Reihe von Internetseiten mit Gehaltsvergleichen. mal informieren.

Zunächst einmal dafür gibt es keine Regel. Es kommt immer darauf an, wie wichtig du deinem neuen AG bist. D.h. ob er dir auch mehr bezahlen will.

Wenn es um das Thema Gehalt geht, ist es immer besser vorher zu wissen, was in vergleichbaren Stellen in dem Ort bezahlt wird. Dann musst du auf deine besonderen Kenntnisse, deine Einsatzbewreitschaft hinweisen und selbtbewußt deinen Preis nennen. Setzt ihn etwas höher an, damit du noch etwas Spielraum hast, falls dem AG das zu hoch ist.

Einen Ratschlag wie hoch dein zukünftiges Gehalt sein sollte kann ich dir nicht geben, da in deiner Frage keine weiteren Information enthalten sind.

in den teuersten gegenden in D zahlt man ein wenig mehr für die miete: 12-13 euro/qm KALT kenne ich in den teuersten - unabh. vom offiz. spiegel.

ich würde auch von ca. 300 euro netto ausgehen. man kann sicherlich auch an der wohnung sparen, aber wenn der arbeitgeber zu einer solchen mehrzahlung willens ist... das wären dann wohl um die 500 euro brutto mehr.

ich würde eher von etwa 450,-€ netto ausgehen, weil ja meist nicht nur die mieten, sondern auch sonstige lebenshaltungskosten höher sind.

Was möchtest Du wissen?