Wie hoch kann eine Halbwaisenrente für den Sohn wohl ausfallen, wenn die Witwenrente der Mutter nur 55,-€ beträgt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

die Halbwaisenrente beträgt 10% der Rente des Verstorbenen (bzw. die der Verstorbene bekommen hätte).

http://www.finanztip.de/waisenrente/

Wen die Witwe als Hinterbliebene ggf. auch eine Betriebsrente bekommt, kann es sein, dass der Halbwaise auch Anspruch auf eine Betriebsrente hat.

Aus der Witwenrente kann man die Halbwaisenrente nur errechnen, wenn man weiß, ob es die große oder die kleine Witwenrente ist und ob die Witwenrente wegen eigenen Einkommens gekürzt wurde.

Gruß

RHW

Primus 05.08.2017, 22:09

Hallo RHW, verstehe ich hier etwas falsch?

https://dejure.org/gesetze/SGB_VII/68.html

0
Brigi123 05.08.2017, 22:14
@Primus

Primus, in dem § geht es um Waisenrente und nicht um Halbwaisenrente. 

0
Primus 05.08.2017, 22:38
@Brigi123

Brigi: Es geht schon um Halbwaisenrente, aber leider nur bei Unfalltod. RHW hat recht. RHW: Danke für den Hinweis.

1
RHWWW 06.08.2017, 08:38
@Primus

Danke euch beiden für das Lob. Ich fühle mich geehrt! Krankenversicherung geht einfach - gelernt ist gelernt! :-) Rentenversicherung muss ich aber auch erst suchen.

0
Brigi123 05.08.2017, 22:11

Es handelt sich um die große Witwenrente. Die Witwe hat kein eigenes Einkommen, sie lebt im Pflegeheim und wird vom Sozialamt finanziell versorgt.

0
RHWWW 05.08.2017, 22:15
@Brigi123

Hallo Primus,

die Angaben im SGB VII gelten nur bei Todesfällen aufgrund eines Arbeitsunfalles oder einer Berufskrankheit.

Gruß

RHW

1
RHWWW 05.08.2017, 22:23
@RHWWW

Hallo Brigi,

dann beträgt die Halbwaisenrewnte: X geteilt durch 55 mal 10 =

Wenn die Brutto-Witwenrente 55 Euro beträgt, ergibt sich eine Brutto-Halbwaisenrente von 10 Euro.

Für Halbwaisenrenten besteht seit 1.1.17 in den meisten Fällen Beitragsfreiheit in der Krankenversicherung (bis zum 25. Geburtstag). 

Gruß

RHW

2
Brigi123 05.08.2017, 22:43
@RHWWW

RHHW: Danke!

Das ist dann ja so in etwa, wie ich das geschätzt hatte (juchuh, ohne Fachkenntnisse).

Ich werde das dem jungen Mann so mitteilen.Über die drei Jahre wäre das für ihn wohl doch ein gerne gesehener “Geldsegen“

1
RHWWW 07.08.2017, 20:52
@Brigi123

Danke für den Stern!

Bei monatlichen Kleinbeträgen unter dem 3-fachen aktuellen Rentenwert kann die Rentenversicherung den Betrag in größeren Abständen auszahlen (erspart der Halbwaise ggf. Kontoführungsgebühren):

Aktueller Rentenwert
ab 1.7.2017 monatlich
31,03 Euro West und 29,69 Euro Ost


Quelle: § 118 SGB VI
http://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/Raa/Gt.do?f=G_SGB6_118G1

-> Absatz 2


0

Also meines Wissens nach ist es so, dass sich die Halbwaisenrente nicht aus der Witwenrente, sondern nach dem Jahresverdienst des Verstorbenen, welchen er vor seinem Ableben hatte, berechnet. 

Von diesem Verdienst werden  auch nicht 10, sondern 20 Prozent kalkuliert.

Brigi123 05.08.2017, 21:47

Ja, Danke, das hab ich jetzt auch gelesen. Ich möchte dem jungen Mann aber nur ungerne zu einem Antrag raten, wenn da “nix rauskommt“. Ich dachte, man könne das evtl. anhand der Witwenrente abschätzen.

Irgendwo stand auch etwas von 20% bei Vollwaisen und 10% bei Halbwaisen. Ich kenn mich da gar nicht aus.

1
Primus 05.08.2017, 21:55
@Brigi123

Guck mal, hier findest Du etwas genaues über die Berechnung der Halbwaisenrente: 

§68, Sozialgesetzbuch VII.

1

Was möchtest Du wissen?