3 Antworten

Der pflichtanteil beträgt 50%...

Da der Anteil die Hälfte vom gesetzlichen Erbe beträgt.

Wünsche dir viel Spaß mit dem was du erbst ;)

Der Pflichteil ist die Hälfte vom gesetzlichen Erbe. Der gesetzliche Erbe wäre die Tochter. Der Pflichtteil ist also 50%.

Mein Freund ist verstorben , in Testament bin ich Alleinerben . Wieviel bekommt seine Tochter ?

Der Tochter steht die Hälfte ihres gesetzlichen Erbrechs in Geld zu. Wäre sie sein einziges Kind, wären dies als seine gesetzl. Alleinerbin 50% seines Reinnachlasses.

Muss ein Haus verkauft werden um den Pflichtteil auszahlen zu können ?

Durchaus. Zunächst ist der Pflichtteil n. § 2317 BGB mit dem Erbfall entstanden und daher nach Geltendmachung innerhalb von 30 Tagen fällig.
Ob du diese Summe anderweitig aufbringen kannst, etwa durch eine Hypothek, oder dich auf eine eingetragene Grundschuld in dieser Höhe einigen kannst, die erst beim Verkauf des Hauses fällig würde, käme auf das Verhandlungsergebnis mit der Pflichtteilsberechtigten an.

Ein Anspruch auf Stundung oder Ratenzahlung n. § 2331a BGB dürfte hingegen scheitern:

Eine "unbillige Härte durch Aufgabe des Familienheims" liegt hier ebensowenig vor wie "die Veräußerung eines Wirtschaftsguts, das für den Erben und seine Familie die wirtschaftliche Lebensgrundlage bildet".

Ein hierfür notwendiges Interesse kannst du nicht vortragen, nur weil du Kreditlast einer Hypothek umgehen oder Anmietung, gar Kauf einer anderen Wohnung aus dem Verkauferlös nicht in Betracht ziehen möchtest, um dein Erbe nicht zu schmälern :-O

Hier hat der Gesetzgeber ganz andere Interessen gemeint, etwa die Entwurzelung einer betagten Witwe aus ihrem jahrzehntelangen Lebensmitttelpunkt gemeinsamer Ehewohnung oder die zwangsweise Betriebsaufgabe und Arbeitslosigkeit der Mitarbeiter eines Handwerksbetriebs im Wohnhaus.

G imager761

Was möchtest Du wissen?