Wie hoch ist die Einlagensicherung auf einem Gemeinschaftskonto mit 2 Sparern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Einlagensicherung gilt nicht pro Konto, sondern pro Institut und Kunde. -Also für jeden von euch 100.000,- für alle Konten bei dieser Bank. Das ist versprochen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus:

http://www.bafin.de/DE/Verbraucher/HaeufigeFragen/BankenBausparkassen/EinlagensicherungAnlegerentschaedigung/einlagensicherunganlegerentschaedigung_node.html

Ja, denn bei Gemeinschaftskonten (sog. und/oder-Konten) hat jeder Kontoinhaber jeweils einen separaten Anspruch auf Entschädigung. Damit verdoppelt sich der Maximalbetrag der gesetzlichen Einlagensicherung beispielsweise bei zwei Kontoinhabern (z.B. einem Ehepaar) und liegt somit bei 200.000 € (§ 4 Abs. 5 Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz), wenn bei demselben Kreditinstitut von den Kontoinhabern keine weiteren Einlagen gehalten werden.

*Die Anlegerentschädigung würde in dem genannten Beispiel bei maximal 40.000 € liegen.**

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von betroffen
31.01.2013, 11:22

Das zwischen den *Sternchen** musst du noch erklären!

0

Pro Sparer gibt es eine gesetzliche Einlagensicherung von 100 000 Euro. Auf einem Gemeinschaftskonto mit 2 Sparern sind also 200 000 Euro gesichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon ersichtlich, ist die gesetzliche Einlagensicherung bei einer Bank 100.000.

pro Person , bei Oderkonto und 200.000 Guthaben 200.000 staatliche Garantie.

Dies hat aber mit den Einlagensicherungsfond nichts zu tun, auch nichts mit dem Staat.

Hier sind Millionen abgesichert, grundsätzlich bis zu 30% des haftenden Eigenkapitals einer jeweiligen Bank.

MfG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?