Wie hoch ist der monatliche Beitrag zur studentischen, gesetzlichen Krankenversicherung?

1 Antwort

Kann ich mich bei privater Krankenkasse meines Lebensgefährten nach Heirat mitversichern lassen?

Mein Lebensgefährte ist bei einer privaten Krankenversicherung, ich bin Angestellte und in einer gesetzlichen Krankenversicherung. Könnte ich, wenn wir heiraten, bei ihm mitversichert werden?

...zur Frage

Was muss beachtet werden, wenn man eine Wohnung an die eigene Tochter vermietet, wenn diese Tochter Studentin ist und Bafög bezieht?

Mein Onkel (mit Ehefrau, 3 Kinder, abbezahltes Reihenhaus. Ehefrau ist Hausfrau, Onkel ist einfacher Arbeiter ) möchte nächstes Jahr eine Möglichkeit nutzen, günstig eine 2Zimmer Wohnung neben Düsseldorf zu kaufen, und es an seine Tochter, die seit 1 Jahr in Düsseldorf studiert (und im Studentenwohnheim aktuell noch lebt) vermieten. Die Tochter ist 20 und erhält Bafög. Frage ist, was gibt es zu beachten, und welchen Einfluss hat es auf ihren Bafög Bezug, dass der Vermieter dann ihr Vater ist? eine weitere Tochter fängt Ende nächstes Jahr auch an zu studieren, und würde dann möglichst versuchen, auch nach Düsseldorf zu kommen, bzw dann mit der Schwester zusammen in der Wohnung zu leben. beide hätten bzw haben Anspruch auf Bafög, der Onkel wäre also Vermieter von beiden Töchtern.

...zur Frage

Wie berechnet sich die PKV-Prämie bei Wegfall der Beihilfe?

Hallo,

ich bin als "Beamtenkind" privat versicherter Student (Debeka), 80% werden von der Beihilfe getragen. Wenn nach Vollendung des 25. Lebensjahres meine Beihilfeberechtigung wegfällt, werde ich voraussichtlich nicht in den Studententarif (PSKV) meiner PKV wechseln, sondern im derzeitigen Tarif verbleiben. Grund hierfür ist, dass ich wegen einer chronischen Erkrankung nicht mehr ohne sehr hohe Zuschläge in den regulären Tarif zurückkehren könnte (siehe gestern gestellte Frage).

Die sich mir nun stellende Frage ist: wie ermittle ich, wie hoch die Prämie sein wird, wenn die Beihilfe wegfällt und die Kosten statt zu 20% zu 100% von der PKV getragen werden? Steigt dann die Prämie ganz simpel um den Faktor 5 (also z.B. 250€ statt 50€), oder liegt der 100%-Prämie eine kompliziertere Berechnung zugrunde (wenn ja, welche)?

Viele Grüße

...zur Frage

Guten Morgen, ich möchte mich gerne selbstständig machen und suche noch nach einer Krankenversicherung, habt Ihr einen TIpp für mich?

Bei der privaten Krankenversicherung wird im Vergleich zur gesetzlichen der Beitrag anders kalkuliert. Nun würde mich aber interessieren, weil der Preis für mich wichtiger ist, was eine private Krankenversicherung mindestens kosten kann. Eine Chefarztbehandlung im Krankenhaus und solche Leistungen brauche ich nicht. Vielleicht hat das Forum ja ein paar Tipps für mich, was die Krankenkasse angeht.

...zur Frage

Aushilfe: Ab wann zahlt der Arbeitgeber seinen Teil der Krankenversicherung?

Ich arbeite schon seit Anfang meines Studiums als Aushilfe beim gleichen Arbeitgeber, bei dem ich aber keinen festen Arbeitsvertrag habe. Da ich nun schon länger dabei bin, bin ich mittlerweile aus der "studentischen Regelung" der Krankenkasse ausgeschieden und musste mich nun freiwillig versichern. Nun frage ich mich ob mein Arbeitgeber nicht seinen Anteil an dem monatlichen Beitrag zahlen müsste, da ich nicht frei, sondern auf Lohnsteuerkarte arbeite (10-40 Stunden die Woche, je nach Auslastung)?

...zur Frage

Bezahle ich zuviel Krankenversicherungsbeitrag?

Ich beziehe seit 4 Jahren Erwebsminderungsrente .War 12 Jahre in der gesetzlichen Krankenversicherung Bezahle jetzt 380 Euro an Beitrag in der KV ist das nicht zu viel?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?