Wie hoch ist der Krankenkassenbeitrag (gesetzl.TK) bei einer Abfindungssumme von 10000,-€uroro

1 Antwort

Das hängt vom sonstigen Einkommen ab pro Jahr und Monat.

Da der AG die Beiträge abführt, wird wohl nichts mehr kommen.

Sperre nach eigener Kündigung

Hallo Miteinander. Habe ein Problem und hoffe auf Eure Hilfe. Bin an die 40 Jahre alt und war noch nie arbeitslos. Ich arbeite seit 6 Wochen in einer neuen Firma als Dachdeckervorarbeiter. Die Firma hat mich mit falschen Versprechungen gelockt um die Kunden meines letzten Arbeitsgebers anzulocken und an Ihrem neuen Firmensitz Fuß zu fassen. Natürlich habe ich mich unmittelbar auf Jobsuche begeben, der aus gesundheitlichen Gründen (Bandscheibe)aber nicht mehr in meinem alten Beruf sein soll. Da alle meine Freunde mithelfen liegen schon mehrere Bewerbungen vor ,aber es zieht sich alles in die Länge. Da ich auf keinen Fall mehr auch nur eine Sekunde in die Firma zurück will (Magenprobleme ,Schlafstörung, etc.) möchte ich gerne jetzt kündigen (14 Tage Kündigungsfrist). Wenn es bis dahin nicht mit den neuen Jobs geklappt hat oder sich der Einstellungstermin noch etwas herauszögert, wäre ich ja arbeitslos. Kann ich auf irgendeine Weise einer Sperre entgegenwirken? Es geht nicht darum Sozialleistungen zu hinterziehen oder "Urlaub" auf Kosten des Steuerzahlers zu machen. Wäre Euch sehr Dankbar für brauchbare Tipps , da die Sache mich langsam so richtig fertig macht. Gruß Derdachdecker

...zur Frage

Kündigung für die Wohnung erhalten

Hallo alle zusammen! Meine Mutter und ich haben zum 31.10.09 eine Wohnungskündigung bekommen.Wir konnten fast 2 Monate nicht warm duschen (kam überhaupt kein warmes Wasser raus). Wir teilten dies der Vermieterin schriftlich mit (da wir keine Rufnummer haben). Es ka keine Reaktion.Wir gingen zum Anwalt und der sagte das wir 20% weniger Miete zahlen sollen.Nachdem wir das getan haben,bekamen wir eine Kündigung.Sie versuchte uns schon mit verschiedenen Mitteln das ganze Jahr aus der Wohnung zu schaffen.Weil sie die Wohnung verkaufen will.Der Arbeitsvertrag von meiner Mutter wurde im August nicht verlängert und ich wurde nach der Ausbildung nicht übernommen.Diesen Monat konnten wir keine Miete zahlen.Das ALG1 reichte nicht aus.Nun sitzen wir hier und müssen aus der Wohnung raus. Aber keiner will und haben da wir ALG1 Empfänger sind.Am Mittwoch haben wir nun einen Besichtigungstermin für eine Wohnung.Beim Arbeitsamt haben wir schon früh genug bescheid gesagt,aber sie helfen uns wegen der Miete leider nicht aus. Die Hauptfrage: Haben wir Chancen das das Arbeitsamt die Mietsicherheit zahlt? Die erste Miete können wir auch erstmal von unseren ALG1 Beträgen zahlen. Ab dem 1.12 hab ich ja auch wieder einen Vollzeitjob in Hannover. Sodass es eigentlich nur um die Mietsicherheit geht. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Nachzahlung Krankenversicherung

Hallo Zusammen!

Ich war bis vor zwei Monaten Angestellte und gesetzlich krankenversichert. Nach dem ganzen Stress bei der Arbeit, wollte ich mir eine Auszeit gönnen und bin für einige Wochen nach Griechenland gefahren. Habe mich also nicht beim Arbeitsamt gemeldet und möchte dies auch jetzt nicht tun (persönliche Gründe). Ich habe erst ab Oktober wieder einen Job. Dummerweise wusste ich nicht, dass in Deutschland Krankenversicherungspflicht herrscht. Ich bin nie krank und auf meiner Versichertenkarte liegt eine dicke Staubschicht;) Soweit ich micht informiert habe, müsste ich jetzt selbst die Beiträge nachzahlen. Da ich kein Einkommen habe (lebe "noch" von Ersparnissen), müsste ich wohl einen Mindestbeitrag zahlen - der liegt m.E. bei mtl. EUR 250. Das ganze mal 3 Monate ist bei mir nicht machbar. Lassen sich die Krankenkassen auf Ratenzahlung ein?? Oder muss ich überhaupt soviel nachzahlen? Ich wäre für ein paar hilfreiche Tipps oder Infos vor meinem Gespräch mit der Kasse dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?