Wie hoch ist der Hinzuverdienst bei einer Berufsunfähigkeitsrente?

2 Antworten

Hierzu gilt die folgende wichtige Regelung: "Bei einer „alten“ Rente wegen Berufsunfähigkeit (zugesprochen vor 2000) können Sie hinzuverdienen. Die Voraussetzung für Ihren Rentenanspruch ist allerdings, dass Ihre Erwerbsfähigkeit im versicherten Hauptberuf bzw. in zumutbaren Verweisungsberufen auf weniger als sechs Stunden täglich gegenüber der eines vergleichbaren Gesunden gesunken ist."

Werbung durch Support gelöscht

Lieber Dieter,

Wir möchten dich bitten in Zukunft auf Werbung zu verzichten.

Gerne kannst du dies auch nochmals in unseren Richtlinien nachlesen: http://www.finanzfrage.net/policy

Freundliche Grüße,

Jürgen vom finanzfrage.net Supportteam.

0

Die Hinzuverdienstgrenze bei einer Berufsunfähigkeitsrente richten sich nach den Verdiensten der letzten 3 Jahre. Grob gesagt, wer in diesen 3 Jahren gut verdient hat, hat einen höheren Hinzuverdienst, wer schlecht verdient hat, hat einen niederen Hinzuverdienst. Es gibt aber eine sogenannte Mindesthinzuverdienstgrenze, die liegt momentan bei 857,33 Euro brutto. Die genauen Hinzuverdienstgrenzen kann man seiner Rentenauskunft entnehmen.

Was möchtest Du wissen?