Wie hoch ist der Dispokredit beim Girokonto?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Dispokredit richtet sich in der Regel nach der Höhe der regelmäßig eingehenden Geldbeträge. Dies kann bei bis zu drei Nettomonatsgehälter betragen, ist aber für gewöhnlich Verhandlungssache.

Wie broker schon richtig sagt geben die meisten Banken 3 Nettomonatsgehälter.

Bei besonders sicheren Anstellungen (Beamte) kann es auch das fünf- oder gar sechsfache sein.

Die Frage ist dann nur, ob es noch sinnvoll ist, oder ob man dann anders finanziert.

Der Dispokredit wird von der Bank festgelegt und kann verhandelt werden. Meist ist er zwischen 500 und 2000 Euro hoch. Kann jedoch - wie gesagt - variieren. Wenn dir dein Dispot zu gering ist, so sprich mit deinem Bankberater darüber.

In einem anderen Tread hast Du darauf hingewiesen, dass Dein Konto gepfändet wird. Mit einer negativen Schufa wirst Du nie ein Limit bekommen. Du kannst froh sein, wenn Du Dein Konto behalten darfst.

Was möchtest Du wissen?