Wie hoch ist der Bafög Förder-Höchstbetrag?

1 Antwort

Ich meine der ist um 10 Prozent gestiegen und liegt ungefähr bei 650 Euro. Mehr dazu findest du auf www.bafög.de da steht auch genau wer unter den Höchstsatz fällt.

Muss man einen Bafög-Folgeantrag stellen wenn man weiß dass man kein Bafög mehr bekommt?

Ich habe einen neuen Nebenjob mit dem ich ab nächstem Semester kein Bafög mehr erhalten werde. Muss ich das dem Bafög-Amt mitteilen oder reicht es wenn ich einfach keinen Folgeantrag mehr stelle?

...zur Frage

Bafög Verlängerung - wie hoch sich die Erfolgsaussichten?

Ich bin Student und im Laufe des Studiums Papa geworden. Jetzt habe ich mein Bachelor-Studium leider nicht in der Regelstudienzeit von 6 Semestern fertig bekommen, sondern muss noch ein Semester dranhängen... Bafög kann man ja wg. Erziehung eines Kindes auch über die Regelstudienzeit hinaus bekommen. Einen solchen Antrag auf Verlängerung wollte ich jetzt stellen. Wer kennt sich damit aus und kann mir sagen, wie hoch die Erfolgsaussichten sind, dass der Antrag genehmigt wird?

...zur Frage

Kann ich Bafög beantragen bzw bekommen?

Hallo, ich bin 17 Jahre und gehe derzeit noch in die 10. Klasse einer Realschule in NRW

Nach den Sommerferien machen ich noch 2 Jahre schule mit der Fachrichtung Gesundheit und Soziales.

Danach bin ich Sozialassistentin.

Kann ich dann Bafög beantragen?

...zur Frage

Schüler BAföG – BAfög beziehen + 400 Nebenjob + Ferienjob?

Hallo, ich habe ein Problem! Ich werde am 8.10 eine private Ausbildung anfangen (2.370 € pro Semester). Ich werde also Schüler BAföG beziehen (müssten ca. 216€ sein), Kindergeld (bin erst 23) und habe einen Nebenjob (400€ Basis).

Wie schaut es denn aus, wenn ich nun in den Ferien bei meinen Nebenjob mehr verdienen könnte? Sagen wir mal Brutto 1.200 €. Was habe ich dann Netto? Was wird mir alles gekürzt?

Ich blicke nicht mehr durch :S, bitte helft mir!!

Liebe Grüße, Sony

...zur Frage

Student , 450€ Job + Freelancer, steuerzahlen ab wann ?

Halli Hallo,

ich bin 26 und studiere derzeit Informatik an der Hochschule in Bremen. Ich bin derzeit im 6. Semester und bekomme seit 2 Semestern kein Geld mehr vom Bafög. Seitdem an gehe ich ein 450€ Nebenjob nach damit ich mich über Wasser halten kann, da ich sonst von nirgends Geldeinkommen habe. Wohnhaft bin ich noch bei meinem Eltern und kriege kein Taschengeld etc.. Ich muss im Monat 200 € Zuhause abgeben. Mir bleiben noch 250€ im Monat zum Leben. Aus diesem Grund habe ich noch eine Freelancerstelle gefunden, wo ich nach Beendigung eines Auftrags im Informatikerbereich bezahlt (bis 450€ im Monat) werden kann. Diesen Job kann ich aber erst antreten, nachdem ich weiß, dass es dann auch Geld- und Zeittechnisch sich fuer mich lohnt.

Nun meine Frage. Wenn ich als Student (ohne Bafög-zuschuss) einen 450 € Job schon habe, ist es sinnvoll noch einen Freelancer Job nachzugehen ? Müsste ich viel an Steuern zahlen? Was darf ich überhaupt als Student (ohne Bafög-Zuschuss) im Jahr verdienen? Wenn es sich lohnt, macht es mehr Sinn mich als Freelancer beim Finanzamt anzumelden oder sollte ich eher eine Kleingewerbe anmelden?

Freue mich schon auf eure Antworten :)

LG

...zur Frage

gibt es auch sowas wie schüler bafög?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?