Wie hoch darf ein Hypothekendarlehen ausfallen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich gehe bei Deiner Einkommensangabe von einem Nettogehalt aus.

Rein rechnerisch könnt Ihr bei 35 Jahren Laufzeit, 700€ Annuität und einem Zinssatz von 1,95% (abhängig von der Bonität) ein Darlehen von 213.000€ stemmen.

Das ist jedoch nur eine Seite!

Banken veranschlagen gewisse Pauschalen für Lebenshaltung und Bewirtschaftungskosten. Da siehst Du einen Budgetrahmen von 700€ sehr realistisch.

Ein künftig höheres Einkommen interessiert die Banken gar nicht. sondern nur, ob der Kapitaldienst mit jetzigem Einkommen bezahlt werden kann.

Das Arbeitsverhältnis sollte unbefristet sein!

Beleihungsgrenze bei den Banken i.d.R. 80% v. Beleihungswert. Der Kaufpreis ist nicht immer die Grundlage für den Beleihungswert. Es werden noch Nebenkosten (Notar, Grunderwerbsteuer, Makler, etc.) fällig.

Damit sind ca. 35% Eigenkapital notwendig.

Bei einer Vollfinanzierung (evtl. mit Konsumdarlehen als Eigenkapitalersatz) wäre damit bei einem Kaufpreis von 185.000€ die Obergrenze erreicht.

Evtl. helfen Dir ein paar Tools um die Nebenkosten, Budget und Konditionen zu berechnen - http://www.aquila-ea.de/finanzierung.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cremedelacreme
20.10.2016, 19:24

Wir haben Eigenkapital was für die Nebenkosten reicht. Mehr aber nicht. Wie sieht es denn aus wenn noch KFW Mittel, Riester beantragt würden und ein Bausparvetrag? Würden wir dann etwas mehr aufnehmen können?

0

Hallo, da fehlen noch viele Informationen.

700 EUR im Monat sind 8400 im Jahr. Dafür bekommt man heute rein rechnerisch ein Darlehen um die 150000 EUR - 180000 EUR  mit ca. 1,5% Zins und 3% Tilgung. Aber nur, wenn man auch etwas Eigenkapital mitbringt und die Bank die finanzielle Situation positiv einschätzt. Was ich bei 2300 EUR brutto Familieneinkommen bezweifeln würde.

Man kann natürlich auch niedriger tilgen, aber das verschiebt die Tilgung in die Zukunft, wenn vielleicht die Zinsen wieder höher sind. Ich würde davon abraten.

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cremedelacreme
20.10.2016, 19:13

Das Einkommen ist netto. Wir haben an 2% Tilgung gedacht. Man kann sich die Zinsen ja festlegen lassen.

0

Hallo cremedelcreme,

von Sammy760 hast Du bereits wertvolle Informationen erhalten, die ich gerne ergänzen möchte.

Da die jeweiligen Bank unterschiedliche Kriterien in den Lebenshaltungskosten berücksichtigen, lässt sich eine pauschale Auskunft hier leider nicht geben.

Entscheidend für die Höhe der monatlichen Rate ist neben der Tilgungshöhe der Zinssatz. Dieser hängt auch von Eurem verfügbaren Eigenkapital und Euren individuellen Finanzierungswünschen hinsichtlich der Darlehensstruktur ab.

Mit dem nachfolgenden Rechner kannst Du einen allgemeinen Durchschnittswert mit wenigen Angaben ermitteln: http://www.interhyp.de/haushaltsrechner/ 

Ich empfehle Dir eine Beratung durch deine Bank oder einen unabhängigen Immobilienfinanzierungsberater.

Viele Grüße
Christina von der Interhyp AG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?