wie hoch darf die kaution sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das muss in jedem Fall vorher mit der Arge besprochen werden. Nach § 551 Abs. 1 BGB darf eine Mietkaution für Wohnraum die 3-fache Monatsmiete nicht übersteigen. Zugrunde zu legen ist die reine Nettomiete ohne evtl. zu leistende Nebenkostenvorauszahlungen. Als Basis gilt die Nettomiete zu dem Zeitpunkt, zu dem die Kaution vereinbart wird (das ist meist der Beginn des Mietverhältnisses). Steigt die Miete später, kann der Vermieter nicht noch weitere Kaution nachfordern. Da die Kaution aber vom Vermieter anzulegen ist, kommen im Laufe der Zeit zur Kautionssumme Zinsen hinzu. Diese muss der Vermieter nicht auszahlen. Sie erhöhen die Kaution, § 551Abs. 3 S. 4 BGB

Da deine Miete um 20 € übersteigt, muss die Arge die Kaution nicht übernehmen. Du kannst aber den Vermieter fragen, ob du es in 3 Raten bezahlen kannst.

Was möchtest Du wissen?