Wie hoch darf der Zinssatz für eine geduldete Überziehung des Girokontos sein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Den Zinssatz gibt die Bank vor und da gibt es keine Höhenbegrenzung. Man kann in solchen Fällen im übrigen froh sein, dass die Bank den Auftrag überhaupt ausführt. "Geduldet" und "gschuldet" sind nämlich zwei unterschiedliche Dinge. Die Alternative zur Duldung wäre die Ablehnung des Auftrags mit entsprechenden Folgen für den Kunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so hoch, wie es im Preis- und Leistungsverzeichnis der Bank steht. Es gibt keine Obergrenzen, die irgendwie alternativ geregelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So hoch, wie es die Bank in ihren AGB stehen hat. Die Bank ist hier frei. Im Moment sind es wohl so um die 12% bis 14%:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel liegt der Überziehungszins 5 Prozentpunkte über dem Dispozins - also je nach Bank zwischen 14 und 16 Prozent. Wie hoch genau steht im Preisaushang der kontoführenden Bank. Eine gesetzliche Regelung gibt es hierfür nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es keine Deckelung in Deutschland. Durchschnittlich liegt der Zinssatz bei 3-6 Prozent mehr als der normale Dispokredit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?