Wie harmlos/gefährlich ist der Finanzriese BlackRock einzuschätzen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine gute Frage.

Ich wundere mich nämlich regelmäßig, das über die Rothschilds usw. als die heimlichen Lenker der Welt spekuliert wird und dabei ist der Chef von Blackrock, Larry Fink der vermutlich mächtigste Mann in der Weltwirtwirtschaft.

Ob Blackrock aber gefährlich ist im Sinne, davon das sie etwas zerstören, halte ich für extrem unwahrscheinlich.

Blackrock will verdienen, verdienen kann man nur wenn es läuft. Gut man kann mal auf fallende Kurse spekulieren, aber auf Dauer verdient man nur, wenn es voran geht.

Woher ich das weiß:
Recherche

Wie einflussreich die und andere sind, wenn es hart auf hart kommt, merkt man, seit Trump Präsident der USA ist.

Blackrock wäre ein Verfechter des freien Welthandels und der Globalisierung. Gegen Zölle und Protektionismus, der mehr oder weniger von enier einzigen Person ausgeht, sind Blackrock aber scheinbar machtlos und wenn sie deshalb bald 5 statt 6 Billionen verwalten, haben sie kaum eine Chance gegenzusteuern.

Blackrock ist bei uns eine der am höchsten gewichteten Fondsgesellschaften und das Unternehmen an so ziemlich jedem börsennotierten Unternehmen in der Welt wesentlich beteiligt. Das sorgt für Macht aber ob die irgendwann so weit geht, auf Legislative, Exekutive und vor allem Judikative auch nur in den USA so viel Einfluss zu nehmen, dass man von Gefahr sprechen kann, ... vielleicht!

Gefährlich würde es erst, wenn die Ziele von Blackrock den Zielen vernünftiger Unternehmensführung oder der Politik zuwiederlaufen. Aber dann ... siehe die ersten beiden Absätze. Für die Unternehmen dürfte Blackrock einer der konstruktiveren und vermutlich auch einer der einfachsten Aktionäre sein.

Ja, und ob die gefährlich sind.

Blackrock ist z.B. an allen deutschen DAX-Unternehmen beteiligt, zum Teil sogar erheblich, und kann damit auf die Geschäftspolitik direkten (wenn auch im Aufsichtsrat) oder indirekten (als Aktionär) Einfluss nehmen.

Insgesamt sind es tausende von direkten oder indirekten (über die Beteiligung an einer Firma, welche an einen anderen Firma beteiligt ist) Unternehmensbeteiligungen, welche ein für Ausenstehende unüberschaubares Beziehungs- und Interessenvertretungsgeflecht ergeben.

Die Beteiligungen umfassen dabei nicht nur irgendwelche Hinterwäldlefirmen, sondern z.B. auch Apple, Citibank, Deutsche Bank, Siemens usw.

Lies zu dem Thema auch diesen Artikel:

https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/blackrock-wie-blackrock-die-konzerne-kontrolliert/21126514.html

Bankgeheimnis in Luxemburg

Ich wohne in Hannover,komme aus Kiew.Ich mache mein Abitur.Nachher möchte ich was studieren,was mit Steuern,Finanzen oder Politik zu tun hat.Aber es gibt einige Nuancen,die ich gerne wissen möchte,bzw.staatliche Probleme, die man kaum lösen könnte und das alles ist in dem Bereich, den ich studieren möchte.Ich möchte mit Ihnen gerne über das Bankgeheimnis in Luxemburg disskutieren,wenn ich mich nicht irre,dass nur da so was bleibt.Die Situation ist z.B.mit ARGIIempfängern ist problematisch.Viele von Ihnen machen nämlich einen schwarzen Job oder haben noch irgendwovon Geld,das Sie im Sinne von Sozialhilfe nicht hätten. Viele von Ihnen fahren also nach Luxemburg,eröffnen da ein Konto, zahlen darauf Geld ein und nicht genug, dass sie das schwarzes Geld, sie bekommen auch Zinsen und außerdem zahlen keine Steuer dem Staat und machen gar keine Sorgen.Ich habe gehört, dass USA einen Zugriff zu Konten in luxemb.Banken hat,Deutschland wie andere Länder EU nicht und natürlich mitteilt man den Finanzamt in Deutschland nichts.Ich habe aber gelesen,dass das Geheimnis in Luxemburg bald abgeschafft wird.Weiß jemand, wann genau?Oder irre ich mich und kann der Finanz- oder Arbeitsamt irgendwie rauskriegen, dass die oben genannte Sozialhilfeempfänger illegale Ersparnisse haben?Oder soll ich doch das studieren um den Ämtern auf einen guten Gedanken zu bringen,wie das Problem gelöst werden sollte?

...zur Frage

Wegen der Inflation hat die Türkei bei etlichen Gütern Preissenkungen um 10 % angekündigt. Welche Folgen sind für die Wirtschaft zu erwarten?

...zur Frage

Wird der Einfluss der Demografie auf Renten und Wohlstand überschätzt bzw. dramatisiert?

Eine zunehmende Produktivität und Effizienz sorgt doch für einen gewissen Ausgleich. Trotz steigender Lebenserwartung und mehr älteren Menschen steigt z.B. das BiP fast durchgehend.

...zur Frage

Wie funktioniert die Zielwertsuche in Excel?

Hey Leute, ich mach grad ein klassisches Zielwertsuchenübungsbeispiel. Ich muss den Effektivzinsatz über die Zielwertsuche bestimmen. Nur steh ich da grad voll an:

Eine Investition erfordert einen Investitionsbetrag von EUR 9.500,-. Aus der Investition gibt es in den drei nächsten Jahren Einzahlungsüberschüsse von EUR 3.000, 4.000,- und 5.000,-. Wie hoch ist der Effektivzinssatz der Investition?

ich bedank mich schonmal für eure Hilfe und wünsch euch noch einen schönen Abend

gruss marcus

...zur Frage

Was sind Anomalien im Finanzbereich?

Ich bin im Bereich Corporate Finance mit folgenden Behauptungen konfrontiert und hoffe mir kann jemand helfen, meine Fragen zu beantworten (wobei dazu zu sagen ist, dass die Aussagen nicht angezweifelt werden brauchen, da sie richtig sind, ich möchte nur die Begründung wissen): 1. Größeneffekt: Aktien von kleinen börsennotierten Unternehmen übertreffen typischerweise Aktien großer Unternehmen, vor allem im Januar. (Meine Frage dazu: Warum ist das so?)

  1. Januar-Effekt: Renditen im Januar tendieren dazu, abnormal hoch auszufallen. (Meine Frage dazu: Warum ist das so?)

  2. Werteffekt: Niedrige Kurs-Buchwert-Aktien übertreffen typischerweise hohe Kurs-Buchwert-(Wachstums-) Aktien. (Meine Frage dazu: Warum ist das so?)

  3. Momentum: Aktien, die in den vergangenen 12 Monaten hohe Rendite aufweisen konnten, sind oft weiter erfolgreich und übertreffen Aktien, die in der Vergangenheit eine niedrige Rendite aufwiesen. (Meine Frage dazu: Warum ist das so?)

Wenn ihr nicht die Antwort auf alle Fragen habt dann ist das nicht so schlimm. Dann beantwortet bitte das, was ihr wisst. Danke euch.

...zur Frage

Bankkaufmann - Provisionen bei einer Genossenschaftsbank und einer Öffentlich rechtlichen Bank?

Wie hoch sind die Provisionen in den Jeweiligen Formen im Durchschnitt? Wobei verdient er diese Provisionen? Bei welcher Form gibt es mehr Geld für seine verkauften Produkte insgesamt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?