Wie funktioniert eine Überweisug technisch? und Warum dauert es oft einige Tage

2 Antworten

Bis zum Ende der Prüfung Geld auf dem Konto/Gültigkeit der PIN/TAN hast DU recht.

Dann geht da in einen Sammelspeicher, denn es wird nicht in Echtzeit gearbeitet. Also wird sagen wir mal 3 Stunden, oder 4 bis zu einem Abschluss gesammelt.

Dann stellt sich die Frage, geht Deine Zahlung an eine Bank, mit der eine Korrespondenzverbindung besteht, dann läuft es tatsächlich direkt zur empfangenden Bank. Dort wird dann im nächsten Verarbeitungslauf auf die Konten aufgeteilt udn so kann es sein, dass das Geld am nächsten Morgen auf dem Konto des Empfängers ist.

Haben die Banken keine Korrespondenzverbindung, geht es erstmal an eine Cearingstelle. Dort wird gesammelt. Dann kommt der Verarbeitungslauf in dem Neu aufgeteilt wird, nach Empfängerbanken. Im nächsten lauf geht es dann an die Banken, wo dann wiederum einen Buchungslauf später verteilt wird.

Unter Umständen kann es sogar sein, das 2 Clearingstellen einbezogen sind. daher die bsi zu 4 Tage.

Ein erheblicher Teil der Laufzeit wird jedoch auch daafür verwendet mit dem Geld zu arbeiten. Wenn das Volumen der Transaktionen hoch ist, so verdient die Bank schon mit einer Haltefrist von einem Tag einiges an Geld. Technische Aspekte können es m.E. nicht sein, da schon bald Vorschrift ist, dass Überweisungen innerhalb Deutschlands nicht länger als einen Werktag dauern dürfen.

Wie lange dauert eine Überweisung auf ein anderes Konto bei Bank?

Ein Bekannter von mir schuldet mir seit längerem 100 Euro. Jetzt behauptet er, er hätte das Geld am Montag den 19.01.09 angewiesen. Das Geld ist aber auf meinem Konto noch nicht gutgeschrieben. Kann das sein? Ich habe eher das Gefühl, dass mich mein Bekannter belügt !

...zur Frage

Kreditvergabe bei Arbeitslosigkeit?

Ich bin seid 1998 in meinen Betrieb beschäftigt. Ich bin als Produktionsleiter in der Hochseefischerei tätig und habe ein Durchschitsverdienst von 5600€ Netto. Nach 7-8 Monaten setze ich eine Reise aus um Urlaub zu machen. Wenn die Urlaubstage abgegolten sind melden wir uns beim AA um bis zum nächsten Einsatz der ca nach 2 Monaten Pause wieder einsetzt, Geld zu bekommen. Es sind schließlich 2450€ die ich vom Amt bekomme und auf die ich nicht verzichten will. Aber auf dem letzten Lohnzettel steht ein Austrittsdatum und obwohl ich eine Wiedereinstellungsgarantie habe wurde ich aber abgelehnt wegen der Arbeitslosigkeit. Im meinen Fall sehe ich es aber nicht als Arbeitslosigkeit im diesen Sinne. Denn bei der Hochseefischerei werden wir mit am Fang beteiligt und ich bekomme nach einer Reise die 2 Monate dauert ca 11000-18000€ nachzahlung, ich könnte mir dieses Geld auch aufteilen lassen so das ich nicht zum Amt müsste, aber ich sehe nicht ein warum ich auf 2450€ verzichten soll und melde mich deswegen nur beim Amt aber die Bank will das nicht verstehen. Kennt jemand vielleicht eine Bank die mit sich reden lassen würd


MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?