Wie funktioniert ein Garantiedepot?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit einem Garantiedepot können Anleger das gewünschte Maß an Sicherheit mit erhöhten Renditechancen verbinden. Beim Garantiedepot wird der Großteil des Geldes in festverzinslichen Wertpapieren angelegt, der Rest in Aktienfonds. Beide Anlagen werden so kombiniert, dass die regelmäßigen Zinseinnahmen mögliche Verluste bei den Aktienfonds ausgleichen. Schlimmstenfalls machen die Verluste die Zinsgewinne zunichte, das ursprüngliche Kapital bleibt aber immer erhalten.

Ein Garantiedepot besteht aus einem Mix von Aktien und Zinsprodukten. Die Zinsprodukte sorgen für die Garantie, die Aktien sollen die Rendite bringen. Am Anfang wird z.B. 100% in Anleihen angelegt. Nur die Gewinne werden dann teilweise in Aktien angelegt. Unter http://www.wikifolio.com/de/PPINV006-Garantiedepot

habe ich ein Zertifikat erstellt, das genau so arbeitet. Die Grundidee wurde beruht auf den Artikel aus der Zeitschrift Stiftung Warentest.

Kannst bitte mal die Internetseite für dieses Wunderangebot nennen?

Solche Garantien wurden in der Vergangenheit immer von Fa. Lehmann & Co. KG ausgestellt, die zwar ordentlich Provision kassiert hat, aber schließlich ihre Verpflichtungen nicht erfüllen konnte.

Wie funktioniert sofortüberweisung.de?

Wie funktioniert das, hat jemand Erfahrungen? Ist das sicher?

...zur Frage

Geringe aber dafür langfristige Gewinne an der Börse so realisierbar?

Guten Tag,

ich hatte in meinem BWL Studium unter anderem den Aktienmarkt, Finanzen etc ein Semester lang als Schwerpunkt. Über Grundlegende Dinge kenne ich mich also aus.

Bisher habe ich den Handel an der Börse aber nie für mich in Betracht gezogen da mir schlicht und einfach das Geld gefehlt hat.

Inzwischen hätte ich aber etwas über und ich möchte nun wie folgt vorgehen:

Aktien steigen und sinken auf kurz oder lang. Wäre es nicht möglich eine Aktie zu kaufen, z.B. mal angenommen 10 Siemens Aktien zu einem fiktiven Kurs von 10 € = 100 € und dann z.B. so lange zu warten bis sie - sagen wir mal - 120 € wert sind um sie dann wieder zu verkaufen. Ich weiß bei den meisten Brokern werden noch Gebühren fällig, diese sind aber inzwischen gering (5€ pro Trade)

Mein Ziel wäre aus z.B. einem Startkapital von 1.000 € über kurz oder lang 1.500 oder 2.000 € zu machen.

Sollte meine Aktie nicht mit Gewinn verkaufbar sein würde ich einfach so lange warten bis sie wieder in der Gewinnzone ist.

Klar ich weiß bei manchen Aktien wird das evtl. nie der Fall sein. Meine Idee ist aber das wenn ich nicht gerade hochspekulative Wertpapiere handel, über kurz oder lang die Aktie irgendwann wieder steigen "muss".

Oft gibt es ja auch noch die Möglichkeit eine Take-Profit-Menge einzustellen.

D.h. ich müsste eigentlich nur ein paar Aktien kaufen, mich gemütlich zurücklehnen und so lange warten bis dieser Fall Eintritt.

Aber wo liegt hier der Fehler? So einfach kann es doch nicht sein?

Was sagt ihr dazu? Ist das so machbar oder einfach nur blauäugig von mir?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Hallo! Kann man ein Girokonto für eingehende Überweisungen von Dritten sperren lassen?

Hm, eigentlich steckt das Detail schon in der Frage: es gibt eine Person, von welcher ich kein Geld überwiesen bekommen möchte, aus persönlichen Gründen. Deshalb stellt sich mir die Frage genau so, wie ich diese formuliert habe. Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, welche ähnlich wie bei einem E-Mail-Programm funktioniert; dort kann man bestimmte Absender, von denen man keine Mails erhalten möchte, ja auch blockieren. Bin leider nicht so sehr mit Wissen beschlagen, was das angeht, aber das erkennt Ihr sicher schon an der Frage... ;-) Für hilfreiche Antworten danke ich sehr! Freundliche Grüße, M.

...zur Frage

Wenn Ware auf Garantie getauscht wurde, beginnt Garantiezeit dann neu?

Wenn man ein neues Sofa kriegt auf Garantie, beginnt für das neue Sofa die Garantiezeit von vorne o.nur anteilig-also ausgehend von der Erstgarantie des defekten Teils?

...zur Frage

Galaxy S4 - Garantieanspruch, Handy einschicken?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe vor einem Jahr einen Vertrag mit Yourfone abgeschlossen und das Galaxy S4 bekommen. Nun ist die Ladebuchse defekt, Akku leer und ich kann das Handy nicht mehr einschalten.

Soeben habe ich mit Samsung telefoniert - die nächste Vertragswerkstatt ist 200 km entfernt, somit fällt das flach und sie wollen, dass ich das Gerät einschicke. Nun bin ich aber dringend auf das Handy angewiesen, da ich selbständig bin. Demzufolge kommt das für mich auch nicht in Frage. Ist es wirklich so, dass ich es einschicken müsste (oder auf den Kosten einer freien Werkstatt sitzen bleibe), oder verschweigt mir Samsung diese Möglichkeit? Sollte der Hersteller während der Garantie nicht dafür garantieren, dass das Gerät schnellstmöglich funktionstüchtig ist - und entweder die Reparaturkosten übernehmen oder mir ein Leihgerät zur Verfügung stellen?

Für mich passt das gerade nicht so richtig, dass ich quasi Zeit/Geld einbüße, obwohl Garantiefall?

Kann mir da bitte jemand was dazu sagen? :-)

Herzlichsten Dank!

...zur Frage

Wo liegt der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung?

Macht es einen großen Unterschied ob der Verkäufer Garantie anbietet oder ein Gewährleistung? Welche Rechte hat man als Käufer und was ist besser?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?