Wie Funktioniert die Steuer bei Lieferando?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie wird Lieferando besteuert. Gute Frage. Lieferando selbst ist nur eine Marke der yd. yourdelivery GmbH mit Sitz in Berlin.

Lieferando unterliegt als dem deutschen Steuerrecht und in Betracht kommen Umsatzsteuer, Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer.

Lieferando erhält eine Provision von 13% wenn sie nur die Vermittlung übernehmen. Die Provision steigt bis auf 30%, wenn Lieferando die Bestellungen auch ausfährt.

Lieferando erbringt eine sonstige Leistung (§ 1 Abs. 1 Nr. 1 UStG) an einen anderen Unternehmer. Der Ort dürfte sich nach § 3a Abs. 2 UStG bestimmen und im Inland liegen. Die Umsätze von Lieferando aus der Vermittlung und/oder dem Transport sind daher im Inland steuerbar.

Eine eventuelle Steuerbefreiung nach § 4 UStG ist auch nicht ersichtlich.

Bemessungsgrundlage für die Umsatzsteuer ist die Provision (§ 10 Abs. 1 UStG).

Der Steuersatz dürfte 19% sein, da keine der Ausnahmen in § 12 Abs. 2 UStG passt; wobei ich gerade keinen UStAE zu Hand habe um nachzuschauen, was alles unter § 12 Abs. 2 Nr. 15 UStG passt.

Die Dienstleistung von Lieferando ist daher in Deutschland umsatzsteuerbar und umsatzsteuerpflichtig.

Mein Gott, ich hab sowas schon ewig nicht mehr gemacht. Hoffentlich passt die Abfolge.

Vielen vielen Dank, das war wirklich Hilfreich. ❤❤

0

Was möchtest Du wissen?