Wie funktioniert das mit der Abführung Umsatzsteuer - per Lastschrift - Einzahlung beim Finanzamt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich überweise ich selbst. Den FiskalRittern werde ich kene Lastschrifterlaubnis erteilen!

Das Finanzamt wird Dir für eine Abbuchungserlaubnis dankbar sein.

Aber man kann auch überweisen, wenn man die Umsatzsteuervoranmeldung abschickt, oder einfach 2 Tage vor dem Fälligkeitstermin.

Oder auch mit der UStVa einen Verrechnungsscheck schicken.

Müsste hier Umsatzsteuer gezahlt werden?

Servus, Mal wieder eine Steuer-Frage :-)

Nehmen wir mal an, ein Selbstständiger mit Gewerbe in Deutschland kauft bei einem amerikanischem Unternehmen Website Klicks (Platzierung von Werbeanzeigen). Der Deutsche zahlt also für eine Leistung $1000 und auf der Rechnung steht keine Umsatzsteuer. Müsste der Deutsche an das dt. FA 19% Umsatzsteuer zahlen? Wenn ja, würde er die Umsatzsteuer ja wieder vom FA zurückbekommen, da es ein Business-To-Business Vorgang war oder?

Was wäre denn, wenn der Selbstständige nirgendswo sein Gewerbe angemeldet hat (beim Finanzamt auch keine Einkommensteuererkärung usw. macht). Er hätte ja dann keine Umsatzsteuer gezahlt (die er aber eh zurückbekommen würde). Wenn er nun mit einem Steuerberater Erklärungen abgibt für die letzten Jahre seiner selbstständigen Aktivität, muss er da die $190 Umsatzsteuer zahlen? Er hätte das Geld ja sowieso wieder zurückbekommen. Und wenn er die $190 nachzahlen muss, kann er diese Umsatzsteuer wieder einfordern? (Bin mir hier unsicher, da er ja kein Gewerbe angemeldet hat)

Danke im Voraus. Bin sehr froh, dass es diese Community gibt !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?