Wie fülle ich die Entfernungspauschale bei doppelter Haushaltsführung und Bahncard 100 aus in der Steuererklärung 2015 aus?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

So ganz verstehe ich die Bahncard-Argumentation nicht, eine Einzelfahrt für eine 200km-Strecke kostet 39€, die absolviert man maximal 90 mal im Jahr - ergibt 3510€. Die Bahncard 100 kostet aber 4090€.

Die Entfernungspauschale kommt nur auf 2700€, da aber das Vorhandensein eines Fahrzeugs keine Pflicht ist, lassen sich tatsächlich angefallene und nachgewiesene Aufwendungen natürlich geltend machen.

Da entscheidend ist, wann gezahlt wurde, setzt Du halt die Einzelfahrten und die Bahncard 100 an. Ob das so akzeptiert wird - ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hejsan
15.05.2016, 18:07

Hallo Mikkey, Danke für Deine Antwort. 
Man muss hier unterscheiden zwischen dem, was tatsächlich gefahren wurde und dem, was bei der Steuererklärung anerkannt wird. 
Die Strecke ist öfter als 90x gefahren worden, weshalb sich die Bahncard 100 irgendwann gelohnt hat. Es geht somit nicht darum, ob die Anschaffung der Bahncard irgendwann rentable wurde.
Für mich stellt sich immer noch die Frage, wie ich die Einzelfahrten und die Bahncard 100 gemeinsam angebe. 

0

Was möchtest Du wissen?