Wie führe ich am besten ein Haushaltsbuch?

5 Antworten

Also, wenn schon Haushaltsbuch, dann ganz.

Also alle einnahmen udn alle Ausgaben. gg. mit vorgeben, wenn man sehr mit dem Geld haushalten muss.

Ich würde mit einem Tabellenkalkulationsprogramm arbeiten. Open office kann man sich kostenlos herunterladen.

Dann spalten einrichten:

z. B. Lebensmittel, Kleidung, Getränke, Tierfutter, Miete, Strom, Telefon usw.

Bei Ausgaben die man schon kennt (Versicherungsbeiträge z. b.) kann man dann in den Monaten den Betrag schon als genaue Vorgabe eintragen. Bei den anderen Sachen, das was man sich als Vorgebe gibt.

Ich ahbe das seinerzeit so gemacht, das die Vorgabe oben plus war und die ausgaben in minus eingegeben wurden. so war unten immer zu sehen, was noch durfte, oder wo ich evtl. überzogen hatte und so woanders einsparen mußte.

Seit ein paar Jahren führe ich ein Haushaltsbuch-ich habe es ein wenig vereinfacht und komme damit gut zurecht und vor allem klebe ich nicht jeden Kassenbon auf.Mein Haushaltsbuch ist tabellarisch angelegt,wöchentliche Ausgaben versuche ich mit Bargeld zu bestreiten-da behalte ich den Überblick-mit der EC-Karte sind In Windeseile unübersichtliche Beträge ausgegeben.Das Bargeld ist pro Woche rationiert-wenn es alle ist,dann überlegt man schon,welche Ausgaben noch unbedingt notwendig sind. LG Anne!

Es gibt auch ganz gute Freeware für den PC - weis zwar grad keine Freeware aus dem stegreif aber vielleicht mal auf www.chip.de nachsehen oder auf den PC-online Seiten. Da gibt es wirklich gute Angebote. Vielleicht auch WISO - das Wirtschaftsmagazin.

Was möchtest Du wissen?