Wie formuliert man ein Berliner Testament - einer der Partner muss es handschriftlich erstellen?

4 Antworten

Wie man das Testament formuliert wurde ja schon geschrieben, aber bedenkt auch, dass dieses Testament nicht nur Vorteile hat.

Zum Beispiel ist der längerlebende der Ehegatten an die von beiden Ehegatten getroffene Schlusserbeneinsetzung unwiderruflich gebunden und kann diese nicht mehr einseitig abändern.

Mehr dazu liest Du hier:

http://www.stiehl-schmitt.de/pdf/ERbR-Vorsicht%20Berliner%20Testament.pdf

Das Berliner Testament ist ein gemeinschaftliches Testament und wie ein solches formal zu gestalten ist, hat der Gesetzgeber hier niedergelegt:

http://dejure.org/gesetze/BGB/2267.html

Es muß also nur einer der Ehegatten das Testament HANDSCHRIFTLICH verfaßt haben, es müssen aber beide unterschrieben haben. Was zwingend drinstehen muß, ist ja an sich klar: Gegenseitige Erbeinsetzung und Bestimmung eines Schlußerben nach dem Tod des letztversterbenden Ehegatten.

Geschieden - Kinder vorhanden - neu verheiratet - Berliner Testament - erben Kinder aus erster Ehe?

Folgende Frage stellt sich mir - der geschiedene Partner heiratet erneut und macht mit zweitem Ehepartner ein Berliner Testament. Erben seine Kinder aus erster Ehe dann überhaupt noch etwas, wenn auch beide Partner der zweiten Ehe dann versorben sind.

...zur Frage

Kann man Erbengmeinschaft nur mit Berliner-Testament umgehen?

Wenn man als Ehepartner nicht möchte, dass der Partner mit den gemeinsamen Kindern nicht zu einer Erbengemeinschaft wird, im Fall des eigenen Ablebens - kann man dies mit einem Berliner Testament umgehen? Es soll sichergestellt sein, dass keines der Kinder darauf besteht, sich den Pflichtteil auszahlen zu lassen!

...zur Frage

Stundung des Pflichtteils um Wohnung weiter bewohnen zu können?

Kann überlebende Ehegatte nach Tod des Partner und bestehendem Berliner Testament ggf. gerichtlich durchsetzen, dass Pflichtteil gestundet wird, bis zum eigenen Tod, um weiter in der Wohnung leben zu können und Verkauf nicht erfolgt?

...zur Frage

Kein Berliner Testament unter Eheleuten mit Kindern - Folgen bei Hausbesitz?

Ich habe kein Berliner Testament mit meinem Mann. Wir leben im gesetzlichen Güterstand und haben zwei Kinder. Wenn nun mein Mann oder ich versterben würden, dürfte der überlebende Ehegatte das Haus überhaupt verkaufen und den Erlös z.B. für den Lebensunterhalt verwenden, wenn das Geld nicht ausreicht? Den Kindern stünde ja normalerweise ein Teil zu. Muss dieser Teil also separat verwaltet werden?

...zur Frage

Ist eine Testamentskopie auch gültig?

In der letzten Woche ist ein Freund gestorben. Heute war einer seiner Söhne bei uns um uns mitzuteilen, dass er in der Wohnung des Vaters eine Kopie eines Testamentes gefunden hat, auf dem handschriftliche Änderungen vorgenommen worden sind. Er meint, dass es die Handschrift des Vaters sei. Nun will er natürlich wissen, ob dieses Testament gültig ist. Ich habe ihn an einen Anwalt verwiesen, würde aber selber gene mal wissen, ob die handschriftlich geänderte Kopie Gültigkeit hat? Kenn sich jemand mit sowas aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?