Wie finde ich einen unabhängigen Finanzberater?

7 Antworten

Ich war auf der suche nach einer Kapitalanlage was jedoch heute nicht ganz einfach ist. Grundsätzlich bin ich gegen einer Kalt-Akquise. Es nervt unheimlich. Was ich jedoch befürworte sind Vergleichsportale! Wo der Kunde freiwillig seine Daten hinterlässt und einen Rückruf von einem Beraten erwünscht. Dieser Berater zahlt eine gebühr für diese Vermittlung. Egal ob es zum Abschluss kommt oder auch nicht! Der Kunde hat ausdrücklich darum gebeten. Siehe: DeinVergleich.com oder Ähnliche Seiten. Was mir daran gefällt sind die Kundenbewertungen. Ich war mit meiner Beratung sehr zufrieden. Nach dem Gespräch habe ich einen Termin in der Geschäftsstelle angenommen. Es ist zum Abschluss gekommen. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Anlage und erhalte regelmässig und pünktlich meine Erträge. Zudem war es mir wichtig keine ewigen Laufzeiten zu haben. Ich lege mein Kapital nur noch Kurzfristig an. Bei einem Seriösen unternehmen, mit viel transparenz. Kein freund bin ich von klassischen Bankprodukten. Schlechte Erträge, lange Laufzeiten, versteckte Kosten. Möchte Ihr “Bankberater” nur das beste für Sie? Meiner Meinung nach sind diese die größten Verbrecher. Gilt natürlich nicht für alle. Würde Ihr Bankberaten Ihnen eine Anlage empfehlen die nicht aus seiner Produktpalette stammt zudem es noch ein bedeutend besseres Produkt ist? Mein Bankberater hat mir abgeraten! Natürlich war mir klar das er mir seine Produkte verkaufen wollte. Ich lehnte diese ab und traf meine eigene Entscheidung, die ich in keinem Fall bereue.

Frage im Bekanntenkreis, wer einen unabhängigen Berater hat und, möglichst seit Jahren, zufrieden ist.

Das Problem ist, selbst in Verbänden sind nciht alle gleich gut.

Eine guten Berater wirst Du daran erkennen, dass er eine genaue Analyse von Deinem Istzustand macht (also was hast Du schon angelegt) udn genau fragt, was in Zukunft beabsichtigt ist.

Sobald er schon gleich ab Anfang, ohne Analyse ein bestimmtes Produkt anpreist, wäre ich vorsichtig.

Glaubst du ein "unabhängiger Finanzberater" macht "vvermögenswirksame Leistungen". Da sind doch nur 3,5 Euro Provision.

Ich würde dir die Hefte der Stiftung Warentest empflehlen und SELBER LESEN

Darf die Stadt wegen Versäumnis Elternbeitrag f. 3 Jahre nachträglich einfordern?

Hallo zusammen, ich habe Post vom Jugendamt der Stadt Remscheid bekommen, indem ich aufgefordert werde, meine Einkommensnachweise für 2010, 2011 und 2012 einzureichen, damit das Elterngeld für die Betreuung festgesetzt und eingefordert werden kann. Sie haben nach 3 Jahren bemerkt, dass mein Kind nun vor der Grundschul-Entlassung steht und wollen mir jetzt die Kosten dafür aufs Auge drücken mit der Begründung, dass sie bedauerlicherweise erst jetzt in meinem konkreten Fall zur Bearbeitung kommen. Mein größeres Kind war bis 2010 ebenso dort in der Betreuung, sodass mein 2. Kind als Nachzügler kostenfrei gestellt wurde. Meine Frage: Darf die Stadt die Betreuungskosten/Elterngeld jetzt überhaupt noch geltend machen?

Schönen Gruß marnic

...zur Frage

Muss ich eine kostenpflichtige Treppenhausreinigungskraft im Mietshaus akzeptieren?

Mein Vermieter möchte uns eine kostenpflichtige Treppenhausreinigungskraft aufs Auge drücken, weil wir seines Erachtens nicht richtig putzen. Darf er das einfach so? Ich müsste 15- 20 Euro pro Monat dafür bezahlen?

...zur Frage

Geldanlage bei der Sparkasse?

Hallo,

Fall:

Jemand hat bei der Sparkasse Dekabank Luxemburg ein Aktiendepot aus vielen verschiedenen Aktien, wegen der Sicherheit hauptsächtlich Rentenfonds, aber auch viele andere. Ein Betrag i.H.v. 100.000,00 Euro sind da nun seit ca. 8 Jahren angelegt und haben in diesen 8 Jahren zum 31.12.2010 nun aufgrund der Aufs und Abs eine Rendite i.H.v. knapp 1% gebracht.

Von einem unabhängigen Finanzberater wurde nun geraten, diese Aktienmischung beizubehalten, aber anstatt bei der Sparkasse das Geld bei der Sauren Fonds-Service AG anzulegen.

Frage: Ist das sinnvoll, oder hat man dann dasselbe in grün?

Danke

...zur Frage

Finanzberater Provision

Hallo, ich bin bei einem unabhängigen Finanz- und Versicherungsberater, der mich z.Zt. wirklich gut berät.

Beim Thema BU hat er mir ein Angebot einer Versicherung gemacht für 59EUR. Das gleiche Angebot habe ich über die Versicherung selbst bzw. Vergleichsseiten im Netz für gerade mal 34 EUR gefunden (gleiche Leistungen).

Kann das möglich sein, dass ein Berater monatlich 25 EUR mit dran verdient? Das scheint mir recht hoch. Ich dachte es gäbe in der Branche immer eine Einmalprovision von der Versicherung in Höhe von x Monatsbeiträgen.

Nicht falsch verstehen: Für seine gute Beratung soll er auch seine Provision bekommen - keine Frage. Allerdings macht mich das schon stutzig, wenn er knapp 42% meines Monatsbeitrages als Provision einbehält.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?