Wie errechne ich, was ich mir für eine Wohnung leisten kann?

1 Antwort

Da gibt es zwei Versionen, das Eine ist, was Du selbst meinst Dir als monatliche Belastung leisten zu können, die Zweite, was in den Rechnungen dar Banken als Deine Finanzierungsmöglichkeit akzeptiert wird.

Vorschlag, gehe mal auf www.interhyp.de

Dort findest Du unter dem Punkt Rechner, verschiedene Rechner, die Dir Auskunft geben, wlche monatliche Belastung die Banken bei Dir akzeptieren, wieviel Du damit finanzieren kannst, wieviel Eigenkapital Du brauchen wirst usw.

Ist immer ganz hilfreich und die Leute besorgen Dir auch noch die besten Konditionen.

Ist es immer ratsam, in Eigentum zu wohnen statt zu mieten?

Ich hatte gerade den schlichten Gedanken, dass man ja eigentlich statt Miete zu zahlen, diese Miete auch für Tilgung und Zins verwenden könnte, und dann nach einigen Jahren würde einem die Immobilie gehören. Wenn man mietet, ist die Miete verloren und man hat nichts mehr davon. Ist es so einfach? Oder kann es auch ökonmisch sonnvoll sein zu mieten?

...zur Frage

Wohnung Kaufen - Was beachten?

Guten Morgen,

ich spiele gerade mit dem Gedanken eine Eigentumswohnung zu erwerben, wie realistisch ist das in meiner Situation?

Zu mir:

Festanstellung, unbefristeter Vertrag.

Ich könnte nach Abzug aller Fixkosten ca.1000 € - 1200 € jeden Monat auf die Seite legen.

Eigenkapital liegt bei nur ca. 35T


Wenn ich z.b. eine Immobilie für 250.000 € erwerben würde, dann würden die Kaufnebenkosten sich auf ca. 25.000€ belaufen, sprich fast mein ganzes EK wäre schon aufgebraucht. würde bedeuten das Nettodarlehen wären um die 240.000€ mit einer Sollzinsbindung von 10 Jahren und einer Tilgungsrate von 4% (um die 1100€ Monatlich) hätte ich nach 10 Jahren eine Restschuld von über 130.000€. Die Frage ist, wie wird der Zins sich bis dahin verändern, was wenn ich Arbeitslos werden?

Auf der einen Seite sind die Immobilienpreise sehr hoch aber die Zinsen sehr niedrig. Ich stelle mir die Frage, lohnt es sich bei einer langen niedrig zinsbindung jetzt eine Wohnung zu kaufen ? Es muss ja trotzdem der sehr hohe Gesamtpreis bezahlt werden. Auf der anderen Seite zahle ich momentan sehr viel Miete und würde lieber dieses Geld in meine eigenen 4 Wände investieren.

Ist es überhaupt realistisch für mich mometan an einen Immobilienkauf zu denken ?

Bin über jeden Tipp dankbar.

Danke :)


...zur Frage

Eigentumswohnungen und auf einmal arbeitslos

Hallo,

ich habe einen befristeten Job noch bis ca 2022; ich weiss das hört sich komisch an, aber bei der Bundeswehr (sofern ich tauglich bleibe) werde ich bis zu dem Zeitpunkt meiner Entlassung 2022 besoldet. (Ich weiss das sich bis dahin einiges ändern kann, und man kann nach nur jetztiger Rechtslage die Fakten bewerten). Danach werde ich alles tun, um nahtlos einen anderen Job zu kriegen. Nun möchte ich Eigentum erwerben, für mich eine Wohnung zum drin wohnen, und eine zweite kaufen, in die meine Eltern einziehen und mir sozusagen Miete zahlen würden. Wenn ich nicht sofort einen Job kriegen würde, und dauerhaft gezwungen wäre Hartz4 oder was bis dahin ist, müsste ich dann mein Eigentum veräussern und erstmal von dem Geld leben und ggf.vielleicht meine Eltern rausschmeissen?

...zur Frage

Wieviel Prozent Eigenkapital sollte man für eine Eigentumswohnung aufbringen können?

Ab wieviel Prozent Eigenkapital lohnt es sich eine Wohnung zu kaufen statt zu mieten? Ich möchte mich nicht überschulden aber auch nicht unnötig Geld für Miete verschwenden wenn ich es auch in Eigentum investieren kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?