Wie erhalte ich mein "Vermögen" am besten in der aktuellen Krise?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also, wenn Du genau weißt, das das Geld nciht geschmälert werden darf und in einem Überschaubaren Zeitraum vefügbar sein muss, darfst Du nicht gehene:

  1. in Gold, weil das einem Kursrisiko unterliegt, und gerade im falschen oment unten sein könnte.

  2. In Aktien, Gründer wie bei Gold.

  3. Fremdwährungen, weil GRünde wie Gold und Akteien.

unter diesen Umständen kann man praktisch nur Festgeld halten, oderEinlagen beim Bund.

Eventuell könnte man noch Aktienfonds reinnehmen, weil der Einstieg im Moment so billig ist, das eine weitere Verringerung kaum zu erwarten ist, aber selbst das ist nciht absolut sicher.

Wenn du das Geld kurzfristig brauchst, lege es auf ein tagesgeldkonto auf eine Bank, die dem Einlagensicherungsfonds angehört. Man muss unterscheiden ob die Bank nur dem Entschädigungseinrichtung (EdB) der Banken angehört oder im Einlagensicherungfonds ist.

Die EdB entschädigt, 90 % der Einlagen, maximal den Gegenwert von 20.000 Euro

Die Entschädigungssumme des Einlagensicherungsfonds sind bei jeder Bank unterschiedlich. Hier kann man sie abfragen

https://www.bankenverband.de/html/verband/einlagensicherung.asp?channel=101832

Was möchtest Du wissen?