Wie erben Witwe (Berliner Testament) und Stiefkinder, die als Nacherbe der Großeltern eingesetzt sind?

2 Antworten

Mein Vorredner scheit wirklich Ahnung zu haben, klingt auch absolut schlüssig. Aber um alle Ungereimtheiten auszuschließen würde ich einen Anwalt für Erbrecht befragen.

Hier wären zwei Erbfälle zu unterscheiden: Zunächst beerben dein Mann und seine Kinder als Nacherben den Gesamtreinnachlass der Vorerbin gem. Berliner Testaments seiner Eltern. Er teilt sich also hälftig mit den Kindern das, was Vater und Mutter im Nacherbfall hinterlassen. Wären die Enkel als Ersatzerben bestimmt, erbt dein Mann allein.

Bei Vorversterben deines Mannes hätten seine Kinder einen zu ihrem hälftigen Erbanspruch am Nachlass ihres Vaters hälftigen Pflichtteilsanspruch gegen dich, wenn ihr euch ebengleich als befreite Vorerben durch Ehegattentestament eingesetzt hättet.

Dein Mann und seine Kinder bilden eine Gesamthandsgemeinschaft (Erbengemeinschaft) - da kann niemand ohne die Zustimmung der anderen Beschwerungen wie Nießbrauch- oder Wohnungsrechte über ein ererbtes Mietshaus festschreiben.



Was möchtest Du wissen?