Wie entsteht der Kupferpreis?

2 Antworten

Kuper wird an den Rohstoffbörsen gehandelt. d. h. es gibt auch Termingeschäfte auf Kupfer.

Kupfer ist auch ein wichtiger Rohstoff für die Industrie und ein großes thema im Bereich recycling. Daher wird viel Geld für Kupferschrott gezahlt.

Ja, im Prinzip durch Angebot und Nachfrage, wobei Kupfer an der Börse gehandelt wird und daher durch Spekulanten auch künstlich nach oben getrieben werden kann. Ausführliche Infos zur Entwicklung des Kupferpreises und der Kupfernachfrage findest Du beispielsweise unter http://www.kupferpreis.info/kupferpreis/

mündlicher Vertrag / Mehrwertsteuer

Eine Freundin empfahl mir einen Fotografen für Bewerbungsfotos. Dieser mache eigentlich keine Bewerbungsfotos, sondern Portraits u.ä. Für gewöhnlich nehme er auch 150€ in der Stunde. Er sei aber bereit, mir ein Angebot zu machen und Bewerbungsfotos für 100€ anzufertigen.

Mit dieser Information habe ich den Fotografen aufgesucht, der mir den Preis von 100€ bestätigte. Nach dem Shooting und Erhalt der Bilder (Abzüge wurden extra abgerechnet) entnehme ich jetzt der Rechnung einen Preis für die Aufnahmen zuzüglich 19% MWS.

Meiner Auffassung nach, kann ich die anfangs vereinbarten 100€ als Bruttopreis verstehen, da ich nicht informiert wurde, dass zusätzlich noch Mehrwertsteuer berechnet werden sollte?

Wie gehe ich mit der Rechnung um? Können mir Mahngebüren entstehen, wenn ich der Forderung nicht im vom Leistungserbringer geforderten Umfang nachkomme?

...zur Frage

Lohnt sich ein Verlustvortrag für die Studienzeit, wenn man einen Minijob hatte?

Hallo, ich beschäftige mich gerade mit dem Thema Steuererklärung. Ich habe schon viele Artikel und Forenbeiträge gelesen, aber ich kann mir meine Frage nicht selbst beantworten. Ich würde gern für die Zeit meines Masterstudiums (10/2011 - 09/2013) einen Verlustvortrag beim Finanzamt einreichen, frage mich aber, ob sich das über haupt lohnt, da ich in jedem Jahr meines Masterstudiums für mehrere Monate einem Minijob (bis 400€) nachgegangen bin. Ich habe also in jedem Jahr ca. zwischen 1.000€ und 4.000€ verdient. Alle Minijobs wurden über die Lohnsteuer(karte) abgerechnet. Leider habe ich nicht alle Belege aus dem Studium aufgehoben und komme nicht mal auf 1.000€ pro Jahr. Werden diese geringen Beträge dann mit meinem Gehalt aus den Minijobs aufgewogen, sodass gar kein Verlust für mich entsteht? Ich hoffe, Ihr könnt mir hier weiterhelfen oder den ein oder anderen Tipp geben.

...zur Frage

Ebay Käuferschutz, oder Verkäufer bei Ebay melden?

Hallo, habe vor kurzem auf Ebay bei einem italienischen Verkäufer, der ein 100% Feedback hatte drei artikel gekauft. Zwei zu ein wenig mehr als 100Euro und einen um 38 Euro und für ein Expressversand bezahlt. Er hat kein Paypal angeboten. Und so wurde der Betrag von gesamt: 268 Euro überwiesen. Eine Woche nach kauf teilte mir Ebay auf der seite "gekaufter Artikel" mit, dass der Artikel im Wert von 38 Euro von der Seite entfernt werden mußte. Wenn  ich den Artikel schon bezahlt hätte, bräuchte ich mir aber denoch keine sorgen machen.Also kurz um, am 7.7.2017 wurde der Artikel gekauft, zwei tage später der Betrag überwiesen. Am 22.7.2017 war bei Ebay zu sehen dass der Verkäufer dass Paket verschickt hat. Zeitgleich hatte ich noch Artikel in Canada, England und Deutschland gekauft und bereits erhalten. Am 6.8.2017 eröffnete ich einen Fall wegen eines nicht erhaltenen Artikels. Habe den Verkäufer kontaktiert, der darauf nur meinte " ich sollte mich  bei Ebay um eine Rückerstattung kümmern.

Ich wollte aber die von mir ersteigerte Ware haben. Denn was mir bei Ebay in letzter zeit auch aufgefallen ist, dass Verkäufer die bei der Versteigerung mit dem erzielten erlös nicht zufrieden sind,  die Ware ganz einfach nicht verschicken. Bei der Nachfrage bekommt man nur das bedauern übermittelt, und man sollte sich an Ebay wenden.Paypal greift auch sofort ein und man bekommt sein Geld sicher zurück, aber das ist nicht sinn und zweck einer ersteigerten Ware. Aber der Verkäufer kann so seine Ware solange anbieten bis er den Preis erziehlt, den er sich vorstellt.

Ebay wies darauf hin dass ich die vorgegeben Frist einhalten soll, und der Verkäufer würde sich sicher gleich melden. Nach mehreren schreiben und der Aufforderung mir doch die Trackingnummer mitzuteilen (die bekommt man bei einem Expresspaket, und auf wunsch auch bei jedem Paketversand) war vom Verkäufer aber nur schweigen angesagt.

Also ich wieder zum Ebay Kundenservice.

Und jetzt wird´s mysteriös: Denn bis dahin war der Artikel zu 38 Euro vom Käuferschutz ausgenommen. Die beiden anderen nicht. Nachdem ich dem Kundenservice mitgeteilt hatte, dass mir der Verkäufer nicht mehr antwortet und er mir bis dahin auch keine Trackingnummer mitteilen konnte wollte ich nun auch nicht mehr auf die Ware warten, sondern retten was zu retten ist, und den Käuferschutz in Anspruch nehmen. Also unter Einhaltung der Fristen, die mir Ebay auferlegt hat, hat der Kundenservice innerhalb von  Acht Minuten in meinen drei Fällen folgendermaßen entschieden: Für den Artikel mit 38 Euro gibt es eine Rückerstattung, für die beiden anderen keine. Habe  beim Verkäufer die Überweisungsdaten hinterlassen und den Gesamtbetrag eingefordert. Bis Heute keine Antwort, geschweigeden ein Geld oder die Ware.

Bei Ebay findet man auch nichts unter Verkäufer-melden, da ich ihn jetzt Anzeigen will.

Wer weis Rat?



...zur Frage

Was sind gute Alternativen zu Gold und Silber?

Ich würde gerne etwas meines Kapitals in Edelmetalle bzw. generell Sachwerte stecken. Eine alte Börsenweisheit sagt allerdings "buy low sell high". Es scheint so als ob jeder der jetzt noch Edelmetalle kauft sie langfristig überteuert kauft. Ich habe auch darüber gelesen, dass Risiken einer kommenden Goldblase entstehen.

Will mir halt jetzt nicht aus "Sicherheitsgründen" Edelmetalle kaufen welche aber langfristig nach einer nachhaltigen Wirtschafts- und Finanzstabilisierung wieder sehr viel weniger Wert sein werden als heute.

Sprich wenn ich heute Gold für 1059€ kaufe und das Gold dann zb. in 10-15 Jahren verkaufen müsste und sich die Wirtschaft wieder komplett gefestigt hat dann würde ich doch niemals annährend meinen Kaufpreis bekommen???

Bin da ziemlich verunsichert!

Was sind den alternative Anlagemöglichkeiten in Sachwerte welche durch die Finanzkrise nicht aufgrund steigender Nachfrage im Preis gestiegen sind? Gibt es da Produkte bei denen sich einer nähere Recherche lohnen würde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?