Wie den legalen Umsatz im Einzelunternehmen nachweisen?

4 Antworten

Ich weiß nun nicht, ob Gerhard Schröder beispielsweise Betriebsprüfungen hatte, weil er von Gazprom bezahlt wurde.

Im Fall einer Betriebsprüfung wird m.E. zunächst die ordnungsgemäße Rechnungserstellung geprüft sowie die Kontoeingänge.

Bei den Kontoeingängen sieht man ja schon mal, wer der Absender war. Wenn der Zahlende beispielsweise Deine Oma aus Usbekistan war, aber die Rechnung nach Weissrussland ging, kann ein Finanzbeamter sich oder Dir schon Fragen stellen.

Tja, keine Ahnung meinerseits, aber trotzdem etwas geschrieben...

Das Finanzamt interessiert sich nicht, woher u as Geld bekommst, sondern nur dafür, dass Du die Einnahmen angibst un alle Ausgaben auch mit Belegen nachweisen kannst.

Das Finanzamt ist nicht für Geldwäsche zuständig.

Das macht die Bundesbank und der Zoll.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Und es gibt keinen Datenabtausch bei Unstimmigkeiten? Hauptsache, alles versteuert? Die fünfte shisha-Bar oder wie auch immer?

1
@Andri123

Ich habe mal mit einem BKA Beamten im Bereich Geldwäsche und einer MB, ehemalige Polizistin gesprochen (anläßlich eines Seminars zum Geldwäschegesetz), die sagen, die Finanzbeamten sind die besten Helfer der Geldwäscher (ohne es eigentliche zu wollen).

Ist och klar, ein guter Steuerzahler, der immer brav erklärt und pünktlich zahlt, ist doch beim Finanzamt gern gesehen.

Wer 500.000,- versteuert hat, hat nach Abzug der Steuer 250.000,- Euro sauberes Geld zum investieren.

2

Danke schonmal für die Antwort. Das war sehr hilfreich. Und wie bekommt die Bank oder der Zoll dann davon Wind und wie gehen die dem nach?

0
@77iBen77

Über 90 % der Verdachtsmeldungen in DEutschland werden von den Banken abgegeben. Das betrifft aber zum weit größten Teil Bareinzahlungen.

1

Das Ganze nennt sich Buchführung. Man Dokumentiert alle Einnahmen und Ausgaben. Am besten ist da wohl ein Steuerberater, der auch die ordnungsgemäße Anmeldung der Umsatz- und der Gewerbesteuer übernimmt.

Na, Geld bekommst du erst dann, wenn du eine Rechnung geschrieben hast. Somit weiß auch das Finanzamt, wer Umsatzsteuer zahlen muss, etc

Was möchtest Du wissen?