Wie definiert das Finanzamt den Verpflegungsmehraufwand bei Fortbildungskosten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Verpflegungsmehraufwand sind pauschale Tagessätze definiert, die Du als Werbungskosten geltend machen kannst oder die Du als steuerfreie Arbeitgeberzuschüsse kassierst. Die letztere Lösung ist natürlich besser für Dich.

Es spielt keine Rolle, ob Du mit dieser Mehraufwandspauschale auskommst oder nicht. Wahrscheinlich nicht bei einer Veranstaltung im Frankfurter Steigenberger Hotel; schon eher bei einem fränkischen Sauerkrauttopf im Main-Sinzig-Kreis.

hier sind die Sätze. Wer sich tagsüber mit mitgebrachten Broten udn einer Currywurst begnügt, kann sogar noch Gute machen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?