wie bin ich krankenversichert wenn ich mit meinem freund zusammenziehe da bisher über jobcenter vers

0 Antworten

Versicherbarkeit Kind bei Vater GKV und Mutter PKV

Hallo, im SGB ist ja recht eindeutig geregelt, wann ein Kind familienversichert ist und wann nicht. Also welcher Elternteil PKV/GKV ist, welcher mehr verdient und über der BBG Kranken. Nun ist es bei einer Beamtin so, dass sie in der PKV ist und weniger verdient als der Ehemann als Angestellter in der GKV. Er selbst liegt über der BBG Kranken, sie liegt darunter. Wird das demnächst geborene Kind jetzt bei Mama beihilfeberechtigt PKV-versichert oder bei Papa GKV-versichert bzw. gibts dort überhaupt eine Wahl oder wird das Kind aufgrund SGB in eine bestimmte Schiene gepresst ? Ich finde dazu nichts im SGB selbst.

...zur Frage

Hartz 4- Antragssteller unter 25, Mutter Tod, Vater weigert sich Auskunft zu geben...

Hallo!

Um zu meiner Frage zu kommen, würde ich gerne die Situation genauer beschreiben, weil die Situation komplex ist. Meine Mutter und mein 20-jähriger Bruder (leider noch immer ohne Ausbildung und Arbeit) haben bis Ende Juni zusammen gewohnt. Meine Mutter war schwer erkrankt und ist im Juli zu mir gezogen, damit ich mich um sie kümmern kann. Mein Bruder musste ja irgendwo hin und ist bevor die Bewilligung vom Jobcenter auf Hartz IV kam in eine WG gezogen (Vermieterin zum Glück meine Freundin). In dem ganzen Chaos (Umzug der beiden,Geburt meiner Tochter, Verschlechterung des Gesundheitszustands meiner Mutter) haben wir uns nicht weiter um den Antrag gekümmert. Im August ist sie dann auch verstorben, was uns, und besonders ihn, völlig aus der Bahn geworfen hat.

Nun sagte meine Freundin mir nach fünf Monaten, das sie noch immer keine Miete von ihm oder vom Amt bekommen hat und so leid die Situation ihr auch tut, sie nun mal Geld bräuchte. Ich habe entsetzt meinen Bruder angerufen und gefragt, warum er denn nichts bezahlt hat und von was er gelebt hat. Er sagte, dass er noch immer keine Bewilligung vom Amt hat und ihm das gar nicht bewusst war, dass er kein Geld bekommen hat. (Mehr oder weniger hat er bei seinem besten Freund gelebt und die Mutter hat ihn netterweise mitversorgt). Wir also hin zum Amt und gefragt, warum noch nichts passiert ist. Die sagten dann, dass er im September abgemeldet wurde, weil sich ja keiner gemeldet hat. Fünf Monate also kein Geld... Gut, unser Pech... Wir also nen neuen Antrag gestellt, der allerdings erst ab November "gilt". Mit den Mietschulden konnte ich mich zum Glück mit meiner Freundin einigen. Aber unser großes Problem ist jetzt die Krankenversicherung... Mein Bruder war ja nun fünf Monate nicht krankenversichert... Die Damen vom Amt sagte, weil er ja noch unter 25 ist, muss er familienversichert werden. Und die Leute von der Krankenkasse sagten, wenn er familienversichert wird, könne man das rückwirkend machen, so dass keine Schulden für die Krankenversicherung überbleiben.

Nun das eigentliche Problem: Wir haben nur einen Namen von seinem Erzeuger. Ich konnte dann eine Handynummer über ehemalige Nachbarn auftreiben (mehr aber auch nicht). Sein Erzeuger weigert sich aber Auskunft zu geben (z.B. über Wohnort) und ihn mit familienzuversichern, obwohl es ihn keinen Cent mehr kosten würde. Seine Begründung: "Nachher soll ich auch noch Unterhalt zahlen..."

Meine Frage: Ist ein Vater verpflichtet seinen Sohn mit familienzuversichern, wenn dieser unter 25 ist und von Hartz IV leben wird? Oder muss er Unterhalt zahlen? Ermittelt das Jobcenter nach seinem Erzeuger? Muss mein Bruder seinen Erzeuger verklagen?

In der Hoffnung, dass mir jemand das beantworten kann, MfG, Bella

...zur Frage

wenn ich in 2015 in Rente gehe, ist meine Frau dann bei mir mitversichert?

Ich gehe 2015 in Rente. Meine Frau ( 55 J.) ist selbstständig und freiwillig bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert, hört jedoch zum Ende des Jahres 2014 auf. Meine Frage: Wenn ich Rentner bin, kann dann meine Frau über mich krankenversichert bzw. sozialversichert werden. Für die Antworten im Voraus vielen Dank.

...zur Frage

ALG II, BAB, Hilfe zum Lebensunterhalt?

Hallo!

Leider habe ich noch keinen gleichen Fall gefunden.

Folgendes: Ich ziehe zu meinem Freund ab 1.9. Derzeit beziehe ich Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt, ebenso gibt es Eingliederungshilfe in Form von ambulanter Betreuung, diese endet am 31.8. Das jetzige Sozialamt teilte mir mit, dass sie nun nicht mehr für mich zuständig sind, da auch die Eingliederungshilfe beendet ist. Zum 1.9. wäre also das neue Sozialamt der neuen Stadt zuständig.

Dort war ich bereits um einen Antrag zu stellen, diese verwiesen mich auf das Jobcenter, da mein Freund BAB bekommt und wir so eine Bedarfsgemeinschaft bilden. Beim Jobcenter ist es ja aber so, dass es das sogenannte "Probejahr" gibt. Ich werde also vermutlich vom Jobcenter auch abgelehnt, da ich nicht über 3 Std erwerbsfähig bin (ein Rentenantrag läuft schon, aber das dauert ja immer ewig).

So bin ich also irgendwie nächsten Monat Mittellos da sich niemand für mich zuständig fühlt. Die Bearbeitung des Antrages von meinem Freund und mir wird nun etwas dauern.

Was kann ich tun? Wer muss mir Geld geben?

...zur Frage

Zusammenziehen mit Freund - Wo Krankenversichert bei Jobverlust?

Hallo, ich möchte demnächst mit meinem Freund zusammenziehen. Er arbeitet Vollzeit und ich arbeite momentan in Teilzeit + aufstockendes Hartz 4 und bin somit nicht übers Arbeitsamt krankenversichert. Wenn ich aus irgendwelchen Gründen den Job verlieren würde wo wäre ich denn dann krankenversichert? Denke wir würden mit seinem Einkommen kein ALG2 zusätzlich bekommen, müsste ich mich dann wieder beim Arbeitsamt anmelden oder wie funktioniert das dann??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?