Wie berechnet sich die Höhe des Dispokredits?

0 Antworten

Wie kommt man auf folgenden Lohnsteuerbetrag (siehe Beschreibung)?

Folgendes Szenario:

Arbeiter X verdient monatlich 2.834,70 Euro Brutto. Nun war er im August vom 23.08. bis 31.08. beschäftigt und ihm wurden 139,59 Euro Lohnsteuer abgeführt (Steuerklasse 1, keine Kirchensteuer). Für diesen Zeitraum hat er ein anteiliges Monatsgehalt von 944,90 Euro bezogen.

Wie kommt man mit der Lohnsteuer-Tagestabelle auf die 139,59 Euro Abzug für diese neun Kalendertage? Ich hätte das jetzt so berechnet:

944,90 Euro / 9 Kalendertage ergibt einen Brutto Tageslohn von 104,99.

Aus der Lohnsteuertagestabelle ergibt sich ein Tagessatz für die Lohnsteuer von 15,40. Das multipliziert mit neun ergibt genau 138,60 Euro Lohnsteuer.

Wo liegt denn der Fehler in der Berechnung? Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Stress bei Leasingrückgabe Kfz

wir hatten für 3 Jahre Privatleasing für einen Pkw. Nun war Rückgabe. Wir hatten geringe Minder-km, der Wagen optisch mit - unserer Meinung nach - üblichen Gebrauchsspuren. Wir haben den Pkw vor Rückgabe extra putzen lassen durch eine "Spezial"Firma.

Der Rückgabewert war vertraglich festgelegt. Eigentlich hatten wir wg. der km mit einem kleinen Scheck gerechnet, aber nun bekommen wir die Rechnung: wir sollen zahlen für Lachschäden. Das sind kleine Kratzer und eine Minidelle (vermutlich der typische Fall seitlich vom Einkaufen). Man will 3.500 Euro von uns.

Wie stellt man sich nun an? Streiten? Verhandeln? Klein bei geben?

...zur Frage

Kann ich eine Entschädigungszahlung an Arbeitgeber steuerlich geltend machen?

Für den Aufhebungsvertrag meines Arbeitsverhältnisses mußte ich an meinen ehemaligen Arbeitgeber einen Betrag in Höhe von 2000,- Euro bezahlen, als Entschädigung für Fortbildungsgebühren, die dieser für mich im Vorfeld übernommen hat. Wie kann ich diese Zahlung in meiner Einkommensteuererklärung geltend machen?

Steuern - Entschädigung - Aufhebungsvertrag -– Zahlung - Finanzamt

...zur Frage

Kredit genommen aber die Zinsen VIEL ZU HOCH???

Guten Tag,

mein Vater (deutschkenntnisse leider wenig) hat sich bei der Santander Bank ein Kredit in Höhe von 21.415,50 euro genommen. Aber irgendwie muss da etwas wohl falsch berechnet worden sein, ich schreibe hier mal die Beträge etc.

Nennbetrag 21.415,50 Euro + Zinsen 11.666,39 Euro + Bearb.geb. 642,47 Euro

+ Neb. kost. 0,00 Euro

Gesamtdarlehen 33.724,36 Euro

Zurückzahlen in 84 Raten a 403,00 Euro.

Welchen Zinssatz hat sein Kredit denn, irgendwas ist da doch faul,oder?? Leider zahlt er jetzt seit 1 Jahr auch nichts mehr ein da er nur ein Einkommen von 1000 Euro hat. Wie kann man so ein Kredit zurückzahlen??

...zur Frage

Wie ist das neue Gesetz zur Betriebsrente für Geringverdiener mit einem Monatsbrutto unter 2000 Euro zu verstehen?

Ein Punkt der nächste Woche im Bundestag zum neuen Gesetz zur Betriebsrente veabschiedet wird ist:

*"Direkter Steuerzuschuss

Um die Betriebsrente Kleinverdienern schmackhaft zu machen, sollen sich die Arbeitgeber finanziell beteiligen. Gewähren Arbeitgeber Beschäftigten mit einem Monatsbruttoeinkommen von unter 2000 Euro eine Betriebsrente, müssen sie die Beiträge in Höhe von 240 bis 480 Euro jährlich zahlen. Das fördert der Staat mit Zuschüssen in Höhe von 30 Prozent – also zwischen 72 und 144 Euro jährlich."*

Ich bin im öffentlichen Dienst bei der VBL und zahle bereits verpflichtend ein. Mein Monatsbrutto liegt bei etwa 1150 Euro brutto. Wenn ich nun eine Entgeltumwandlung von 254 Euro vereinbare, dann muss ich diesen Betrag nicht selbst bezahlen? Das heißt mein Bruttoverdienst sinkt nicht?

Wenn mein Bruttoverdienst nicht sinkt: Wie kann ich trotzdem diesen senken?

Ich möchte ab nächstem Jahr prinzipiell meinen Bruttoverdienst durch Entgeltumwandlung senken, damit ich als Erwerbsminderungsrentner unter der Hinzuverdienstgrenze bleibe und somit keine Kürzungen bei der Frührente zu erwarten habe.

Danke schon im Voraus.

...zur Frage

Dispo gekürzt, was bedeutet diese Nachricht?

Maßgeblich ist der am ersten Geschäftstag diesen Monats ermittelte Wert des Referenzzinssatzes. Die Entwicklung des Referenzzinssatzes wird die Sparkasse regelmäßig am Anfang eines jeden Monats überprüfen. Hat sich zu diesem Zeitpunkt der Referenzzinssatz um mindestens 0,0100 Prozentpunkte gegenüber seinem maßgeblichen Wert bei Vertragsabschluss bzw. der letzten Anpassung des Sollzinssatzes verändert, sinkt oder steigt der Sollzinssatz um ebenso viele Prozentpunkte mit Wirkung zum 01. des laufenden Monats. Sie werden mit jedem Rechnungsabschluss über den Zinssatz unterrichtet. Sie können die Höhe des Referenzzinssatzes in den Geschäftsräumen der Sparkasse einsehen. Die Sparkasse ist nicht verpflichtet, Kontoüberziehungen zu dulden. Kommt es gleichwohl zu geduldeten Überziehungen, berechnet die Sparkasse hierfür den oben genannten Sollzinssatz.

Ich habe einen Dispo von 500 und nun kann ich nicht mehr als 135 Euro überziehen. Ich werde aus der Nachricht nicht schlau und die Kreissparkasse hat schon zu!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?