Wie berechnet Finanzamt Steuervorauszahlungen?

1 Antwort

Nebengewerbe eines Ehepaares.

Ich habe im Internet schon viel zu dem Thema gesucht, leider aber nichts passendes gefunden.

Meine Frau möchte ein Gewerbe anmelden (zur Zeit Hausfrau ohne Einkommen) für YouTube Monetarisierung, Affiliate-Links (u.a. Amazon), Verkauf von Handarbeitswaren und sie will Häkelkurse geben.

Ich bin Beamter und möchte ebenfalls ein Nebengewerbe anmelden. Bei mir geht es um YouTube Monetarisierung, Affiliate-Links (u.a. Amazon), Programmierung und Webdesign (Also Verkauf von Software und Webseiten). Das Nebengewerbe ist natürlich von meinem Dienstherren genehmigt.

Meine Frage ist nun, wie wir das am besten Anstellen....

Eine GbR, in der wir beide Gesellschafter sind und dann alles unter einem Dach haben? Jeder sein eigenes Gewerbe als Einzelunternehmer anmelden?

Wie sieht es da Steuertechnisch aus? Was wäre von Vorteil? Ich habe Steuerklasse 5 und meine Frau Steuerklasse 3, da sie ja aktuell kein Einkommen hat.

Ich freue mich über eure Zuschriften.

...zur Frage

Werden Steuervorauszahlungen bei uns auch verzinst?

In der Tagespresse stand zu lesen, dass in Kanada der Staat den Bürgern Steuervorauszahlungen mit 5-7% verzinst. Und das ab dem ersten Dollar! Der Staat dort kann sich vor Geld nicht retten, weil Gott und alle Welt Steuervorauszahlungen vornimmt, um entsprechende Zinsen zu kassieren. Zahlt unser Finanzamt eigentlich auch Zinsen bei Steuervorauszahlungen? Und wenn ja, in welcher Höhe?

...zur Frage

Wann kommt es erstmals zu Steuervorauszahlungen (EkSt, USt) bei Selbständigen?

ich betreibe einen kleinen Shop - nebenbei. Die erste Steuererklärung naht in einigen Monaten und ich frage mich, wann es zu den ersten Steuervorauszahlungen kommen wird (EkSt oder USt)? Ich erkläre die USt derzeit per Elster quartalsweise und erwarte spätestens im kommenden Jahr die Grenze von 17.500 € zu übertreffen (dieses Jahr nur mglw).

Wie regelt das das Finanzamt? Wann kommt ein erstes Schreiben mit Vorauszahlungen? Nach der Steuererklärung? Während des Jahres?

...zur Frage

Einkommenssteuer auf Umsatzsteuer

Ich bin von der Abgabe von Umsatzsteuervoranmeldungen befreit worden, weil die vereinnahmte Umsatzsteuer unter 1000,00 € ist. Ich soll eine Umsatzsteuererklärung abgeben und den U - Steuerbescheid abwarten. Folglich habe ich auch keine U - Steuervorauszahlungen geleistet, die ich als Betriebsaugabe in der EÜR geltend machen kann. Muß ich auf die vereinnahmte U - Steuer Einkommenssteuer bezahlen und wenn ja kann ich das irgendwie abwenden ? Z.B. die U - Steuer noch in diesem Jahr überweisen, ohne Steuerbescheid o. ä. ? Ich hätte ja gerne Vorauszahlungen geleistet, ist mir aber vom Finanzamt untersagt worden.

...zur Frage

Warum Vorauszahlungen, wenn dieses Jahr Rückerstattung erfolgte?

Wir erhielten dieses Jahr erfreulicherweise einen Steuerrückerstattung. Trotzdem setzt das Finanzamt weiterhin die gleiche Höhe an Vorauszahlungen an. Was raten Ihr? Soll man mit dem Finanzamt reden, warum dies erfolgt? Mir ist klar, dass man ein Sicherheitspolster haben sollte, aber das lege ich dann doch lieber selbst an,oder

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?