Wie berechne ich den neuen Darlehensbetrag nach Sondertilgung?

2 Antworten

Ich weiß nicht, ob ich auch mit Deinem Kommentar (s. Pfeil) weiß, was Du fragen willst.

Nach einem Jahr Kreditlaufzeit hast Du Betrag x and Zinsen gezahlt, Betrag Y getilgt. Damit Verbleibt vom Kreditbetrag B also B-Y. Wenn Du nun einen Betrag S sondertilgst, steht der Saldo des Kredits bei B-Y-S.

So, wie ich es kenne, machen sich sowohl reguläre als auch Sondertilgungen sofort mit einem niedrigeren Monatszinsbetrag bemerkbar.

...dementsprechend steigt die effektive Tilgung auch sofort. Das ist das typische bei einem Anuitätsdarlehen.

0

Nein.

Die aktuelle Restschuld wird einfach um die vertragliche Sondertilgung vermindert.

Es geht nicht um eine Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung, bei der künftige Zahlungen abgezinst werden.

Jetzt bin ich verwirrt. Vielleicht habe ich mich oben nicht gut ausgedrückt.

Mir geht es vor allem um den Rechenweg, damit ich weiß, wo ich stehe, wenn ich einen Betrag x tilge.

Restschuld (das ist doch das ursprüngliche Gesamtdarlehen minus die zukünftigen Zinsen? Also gebe ich im Zinsrechner ein, dass ich die Restschuld nach einem Jahr berechnen will, oder nicht?)
+ Entschädigung (1% bis max. 100€ laut meines Vertrags)
- Sondertilgungsbetrag
= neuer Nettodarlehensbetrag
+ plus Zinsen für Restlaufzeit
= neuer Gesamtdarlehensbetrag

Oder sehe ich das falsch?

0
@LittleArrow

Es ist sachgerechter

.......sich den Rechenweg vom Lehrer noch einmal erklären lassen ;-)

0

Was möchtest Du wissen?