Wie bekommt man Zugang zu Headhunters?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Headhunter ... wie wir sie kennen ... finden sich in Personal-Dienstleistungs-Agenturen. Die vermitteln gute Mitarbeiter und stellen anschließend eine erhebliche Provisions-Rechnung.

Auch Step-Stone ist meines Wissens ein erfolgreicher Vermittler.

Headhunter besetzen 20 % der Suchaufträge mit Kandidaten aus der eigenen Datenbank Headhunter: die 20-80 Regel Headhunter besetzen 20 % der Suchaufträge mit Kandidaten aus der eigenen Datenbank Eine aktuelle Untersuchung aus dem Jahre 2009 über das Vorgehen erfolgreicher Executive Search Unternehmen zeigt, dass rund 20 % der zu besetzten Positionen von den Beratern mit Kandidaten besetzt werden, die sie in ihrer Datenbank gespeichert haben oder die ihnen aus ihrem eigenen Netzwerk bekannt sind. Für wechselwillige Führungskräfte ist es deshalb von großem Vorteil, ihre Daten bei den wirklich wichtigen Headhuntern zu hinterlegen. Das ist entweder möglich durch Eingabe der Daten in entsprechende Formulare auf den Internetseiten der Headhunter oder durch Übermittlung des CV per Brief oder meistens besser durch Übersendung per E-Mail. Voraussetzung ist jedoch, dass man die Adressen der wirklich wichtigen Headhunter incl. deren Internet- und E-Mailadresse zur Verfügung hat. Solche Verzeichnisse gibt es mittlerweile von einer Reihe von Anbietern. Einer der am längsten im Markt tätigen Anbieter ist Headhunter–Contact unter: www.headhunteradressen.de Problematisch ist die Übermittlung des CV über entgeltpflichtige Portale, die den Versand des CV an mehrere Tausend Berater versprechen. Weil auf diesem Wege die Berater mit CV´s überhäuft werden, landen die Daten meist nicht in den Datenbanken der Headhunter sondern werden aktuell von diesen bei einer Internet-Recherche dort abgerufen. Dazu gibt es aber Portale, bei denen man kostenfrei seine Daten hinterlegen kann wie z. B. bei Monster, xing.

Ist es nicht der Sinn von Headhuntern die besten Leute zu finden und sich nicht unbedingt finden zu lassen?

Hinterbliebenen Rente gepfändet?

Bei dieser Frage geht es um die Existenz meiner Mutter.

Um meine Frage verständlich zu machen, möchte ich euch erst mal die Hintergrund Information kurzgefasst mitteilen.

  • Sie ist Harz 4 Empfängerin (weil die Firma in der sie Gearbeitet hatte wenige Jahre vor ihrem Rentenbeginn in Insolvenz ging und sie kein Erfolg mehr mit ihren Bewerbungen hatte). Sie Arbeitet Ehrenamtlich und darf 270 € dazu verdienen.
  • mein Vater Verstarb am 14.11.2017
  • Er hatte ein P-Konto, welches nach seinem Ableben Aufgelöst wurde und zu einem Nachlass Konto wurde.
  • Auf dem Konto hatte meine Mutter eine Vollmacht bis über den Tod hinaus.
  • Ihr wurde gesagt das sie 3 Monate Hinterbliebenen Rente bekommen würde bis die Witwenrente durch ist.
  • Sie ging zur Bank und Fragte ob es da Probleme gäbe (Da mein Vater sie aus dem Thema Geldprobleme und Schulden raushalten wollte, konnte sie eine Pfändung nur erahnen).
  • Der Berater vergewisserte ihr, dass es keine Probleme geben würde und sie wie gewohnt ihre Überweisungen vom Konto meines Vaters tätigen könnte bis sie es auflöst. (Was sich als später als Falsche Information rausstellte, da das Konto auf Grund einer Pfändung gesperrt wurde).

Jetzt wird es Kompliziert. Ihr Harz 4 wurde aufgehoben weil sie ihre Rente ab 01.01. 2018 bewilligt bekam. Sie darf solange sie kann und will weiter im Ehrenamt Arbeiten (was sie auch vor hat). Die erste Rentenzahlung bekommt sie am 01.02.2018, die Witwenrente lässt noch auf sich warten. Sie hat nächsten Monat genau 270 € zur Verfügung. Das Amt möchte eine Bescheinigung, dass sie nicht über die Hinterbliebenen Rente verfügen darf. Die Bank verweigert ihr diese Bescheinigung und verneint Überweisungen.

mein Mann und ich Bezahlen inzwischen ihre Sämtlichen Nebenkosten (Strom, Telefon usw.) Was die Miete angeht würden wir selbst in Leere Taschen greifen, sonst würde ich das auch bezahlen. Das Amt will ihr nichts geben solange sie nicht den Beweis haben, dass die Bank ihr den Zugang zum Konto meines Vaters verweigert.

Zu meiner Frage. klar ist, dass meine Mutter nun Angst um ihre Existenz hat. :( welche Schritte kann ich machen um sie Finanziell zu unterstützen? welche schritte könnte sie unternehmen um ihr Leben abzusichern? Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir einen Weg aufzeigen könntet welchen ich gehen kann um meiner Mutter zu helfen.

...zur Frage

Ferienjob vor Ausbildungsbeginn?

Hallo, und zwar beginne ich im September meine Ausbildung, meine Frage ist nun ob es nicht blöd rüber kommt wenn ich nach einem Ferienjob frage (in dem selben Betrieb wo ich Ausbildung mache) habe Angst das ich ne Antwort bekomme wie zB: deine Ausbildung beginnt ja im September oder ähnliches, was denkt ihr? Ich würde es gerne machen um bisschen Geld zu verdienen aber auch wegen Erfahrung, wenn ja wie könnte ich so eine Bewerbung formulieren. Danke im Voraus.

...zur Frage

Gehaltswunsch in Bewerbungsschreiben, wie weit runter gehen?

Guten Abend,

ich arbeite momentan als Leiter in der Industrie (Mittelstand) mit Personal- / Budgetverantwortung. Mein Gehalt, Chef's usw. sind okay. Mittel- bis langfristig möchte ich aber die Branche wechseln (schlechte Aussichten, meine Meinung).

Jetzt habe ich einen Job in einer anderen Branche und bei einem für mich attraktiven Arbeitgeber gefunden. Dort wird kein Leiter gesucht, aber ein Spezialist mit Diplom, ohne Führungsauftrag. Inhaltlich ist der neue Job kein Hexenwerk. Alles ist bereits jetzt Teil meines Jobs bzw. wird in meinem Team erledigt. Ich kann mir also einen Jobwechsel dorthin vorstellen und bin bereit auf Gehalt zu verzichten, da dem vermeintlich neuen Job keine Leitungsfunktion und Führungsverantwortung zu Grunde liegt.

In der Stellenanzeige wird nach der Gehaltsvorstellung gefragt. Jetzt stehe ich erstmals bei einer Bewerbung ratlos da. Ich habe große Lust auf den Arbeitgeber, weiß aber genau, dass ich nicht annähernd dort das bekommen werde, was ich jetzt verdiene. Was tun? Anschreiben sind bei mir immer ohne viel Geplänkel. Ich fuhr immer gut damit, eben wenig Phrasen zu dreschen, sondern direkt zu sagen, was ich denke und was ich will. Ich habe also - Stand jetzt - kein Problem damit, mein jetziges Gehalt zu nennen und zu sagen, dass ich z. B. auf 15 % des Jahresbrutto verzichte, eben weil Job, Arbeitgeber und Branche mich reizen. Wie ist eure Meinung bzw. wie würdet ihr vorgehen? Minus 15 % erscheinen mir realistisch.

Besten Dank im Voraus.

...zur Frage

Anstatt genaue Unterlagen zu bekommen nur Verweis auf den Titel?

Hallo liebe Finanz-Frage User! :-)

Ich bin eurem ersten Rat gefolgt und habe meinem Inkasso Unternehmen, EOS deutscher Inkasso-dienst GmbH, die Forderung geschickt mir genauere Vertrags Unterlagen zu kommen zu lassen...

Anstatt dem nach zu kommen bekam ich nur eine Kopie des angeblichen Titels von dem ich noch nie etwas gelesen habe... mit dem zitierten Text: "Für Einwände gegen das Grundgeschäft ist es jetzt zu spät."

Und eine Forderungsaufstellung über die knapp 1.000€ Schulden die ich angeblich bei der Telekom gemacht haben soll...

Ich persönlich habe noch NIE einen Vertrag mit der Telekom abgeschlossen...

Höchstens meine Mutter in Meinem Namen...

Laut Forderungsaustellung muss sie auch schon 60€ irgendwann als sie noch gelebt hat abbezahlt haben...

Was soll/kann ich jetzt dagegen Unternehmen oder hab ich verloren und muss den ausstehenden Betrag zahlen???

Danke für die Aufmerksamkeit und ich freue mich auf eure Hilfe und Antworten!

Eure Tamara

...zur Frage

Wie ist eure Einschätzung zum ETF iShares Stoxx Global Select Dividend?

Der Index bietet Zugang zu 100 Aktien mit hohen Dividendenausschüttungen aus dem STOXX Global 1800 Index. Der Index enthält ausschließlich Unternehmen, deren Dividende je Aktie in den vergangenen fünf Jahren nicht gesunken ist und deren Dividende zu Gewinn je Aktie weniger oder gleich 60 Prozent in Europa, Latein- und Nordamerika bzw. 80 Prozent in Asien-Pazifik beträgt. Der Index ist entsprechend der Netto-Dividendenrendite gewichtet.

Rein vom Kursverlauf her finde ich die Entwicklung für einen passiven Fonds gar nicht so ganz schlecht und auch nicht so volatil in Krisenzeiten. Hinzu kommen regelmäßige Ausschüttungen (ca. 3-4 %) und geringe Kosten.

Eure Einschätzung? Bessere Alternativen (unter Einbeziehung der Kosten)?

...zur Frage

Berechnung Fixum + Variable = Zielgehalt?

Hallo zusammen,

eigentlich eine simple Frage, aber ich bin jetzt verwirrt. Ich hatte heute ein Gespräch mit einem Headhunter. Aussage von ihm war: "Sie erhalten ein Fixum in Höhe von 60.000€ Der Split ist 70% fix und 30% variabel. Das heißt Sie können bei 100% Zielerfüllung 78.000€ verdienen."

Nach meiner Berechnung würde ich aber bei 100% Zielerfüllung von 85.714€ ausgehen, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?