Wie arbeiten Inkassobüros oder wie ist deren Berufsbild?

1 Antwort

Es gibt alle Versionen:

  • reine Serviceleistung alle Maßnahmen ergreifen um die Forderung durchzusetzen, es zahlt der Auftraggeber.

  • Aufkauf der Forderung zu einem Teilbetrag udn durchsetzung auf eigenes Risiko

  • Teilfinanzierung, aber das Ausfallrisiko bleibt beim Gläubiger

Wie soll ich schuldenfrei werden, wenn ich betrogen wurde? Bitte um Hilfe...

Hallo,

ich habe Schulden bei einem Inkassobüro, welche mich mit 11,5% Zinsen und zu hohen Gebühren abzocken, aber ich hätte eigentlich jetzt das Geld haben müssen, um die Forderung der Inkassofirma komplett zu bezahlen. Das Problem ist, dass das Geld, was ich schon längst hätte bekommen müssen, heute immer noch nicht auf meinem Konto ist. Mein Vermieter, also der Mitarbeiter des Wohnungsunternehmens, der für mich zuständig ist, sagte mir 2 Mal, dass ER (also wohl er persönlich?) mir das Geld am Freitag überwiesen (er sagte wirklich überwiesen und nicht angewiesen) hat. Im Internet steht überall, dass Banken PER GESETZ dazu verpflichtet sind, eingegangene Überweisungen innerhalb von 2 Bankarbeitstagen auf dem Konto des Empfängers zu verbuchen. Heute ist Mittwoch und somit der 3. Bankarbeitstag nach Freitag. Es hätte also spätestens heute auf dem Konto sein müssen, aber das war es nicht. Ich gehe mittlerweile jeden Tag mit ungutem Gefühl im Herzen und großer Angst zur Bank, weil ich befürchte, dass das Geld noch nicht da ist. Dann stecke ich meine Kontokarte in den Automaten und muss feststellen, dass das Geld noch nicht da ist. Und mit jedem Tag, wo es nicht da ist, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass es noch kommt. Das wiederum macht mich immer mehr kaputt. Angerufen habe ich meinen Vermieter gestern schon, aber er ging nicht ran, obwohl ich in den Öffnungszeiten der Wohnungsgesellschaft angerufen habe. Ich habe ihm auf den Anrufbeantworter gesprochen mit der Bitte um Rückruf, aber er rief nicht zurück. Viele Leute, die ich gefragt habe, meinten, dass man der GBH, also dem Wohnungsunternehmen, vertrauen kann und dass die keine Leute betrügen. Aber ich habe echt das Gefühl, dass ich betrogen wurde und das tut mir echt weh. Wie soll ich jetzt meine offenen Schulden bezahlen? Wisst Ihr, das Gefühl, endlich schuldenfrei zu sein und das Inkassobüro endlich los zu werden, hat mich schon so gefreut, und jetzt soll die ganze Vorfreude umsonst gewesen sein? In meinem Leben ist schon viel Schei?e passiert. Am 20.12.2012 ist meine Mutter gestorben und seitdem habe ich keine Familie mehr. Ein halbes Jahr lang hatte ich Stress mit dem Sozialamt, weil die die Bestattungskosten meiner toten Mutter nicht übernehmen wollten, obwohl ich rechtlichen Anspruch darauf hatte wegen ALGII-Bezug. Ich war auch bereits einen Monat lang obdachlos, weil mein Mitbewohner der WG mich einfach rausgeworfen hat, weil er mit seiner Freundin alleine leben wollte. Da er mir mit Mord gedroht hat, falls ich nicht gehe oder ihn anzeige, bin ich lieber gegangen. Jetzt habe ich meine eigene Wohnung und stecke mitten in der Prüfungsvorbereitung für meine Abschlussprüfung zum Bürokaufmann. Die Ausbildung, welche vom JobCenter finanziert wird, ist mir auch sehr wichtig. Nur leider kann ich mich kaum aufs Lernen konzentrieren, weil ich Angst habe, mein Geld vom Vermieter nicht zu bekommen. Will endlich schuldenfrei werden und ein sorgenfreies Leben führen. Wie komme ich an mein Geld? =(

...zur Frage

Inkassokosten gerechtfertigt?

Mich würde mal interessieren welche Kosten ein Inkassobüro bei einer Summe von knapp 40 Euro (Schulden) tatsächlich ansetzen darf. Ich muss zur Schande gestehen, dass ich es versäumt hatte die Rechnung zu bezahlen. Eine 1. Mahnung erfolgte per Mail, die wegen vollem Postfach bei mir nicht zugestellt werden konnte. Das beauftragte Unternehmen stellt folgendes in Rechnung: 1. Hauptforderung 39,90€ 2. Verzugszinsen 0,29€ 3. bisherige Mahnauslage 5,00€ 4. Inkassokosten 38,00€ 5. Kontoführungskosten 12,00€ Nach einem direkten Telefonat bezüglich der hohen Kosten wollte man mir bei infoscore Forderungsmanagent GmbH keine Auskünfte im Detail geben. Auch über den Kostennachweis wie diese Höhen entstehen, hätte ich keinen Anspruch. Bisher habe ich lediglich die Hauptforderung mit Verzugszinsen geleistet und den Rest in Frage gestellt. Wie soll ich verfahren??

...zur Frage

Plötzlich hohe Forderung von Quelle und Zyklop Inkasso...

Gestern bekam ich einen Brief von einem Rechtsanwaltsbüro Kanzlei Günter Puls im Auftrag von Zyklop Inkasso in dem das Quelle Versandhaus einen Betrag von 2.700€ fordert. Ich war total entsetzt. Das letzte Mal als ich bei Quelle bestellt habe, war im Jahr 1999, also vor 11 Jahren! Das war mal ein Fernseher für damals 800DM. Der wurde damals in Raten abbezahlt. Ich hatte auch alles vollständig abbezahlt, das weiss ich genau. Da ich mit Quelle nicht so zufrieden war, habe ich auch nie wieder dort etwas bestellt. In dem Brief steht auch nicht drin wofür Quelle soviel Geld fordert. In all den ganzen Jahren habe ich auch nie etwas von denen gehört. Leider habe ich auch keine Zahlungsbelege oder Kontoauszüge als Beweis weil es ja einfach schon so lange zurück liegt. Kann es sein, nur weil Quelle in Insovenz ist, dass die irgendwie mit allen Mitteln versuchen "ehemalige" Kunden um Ihr Geld zu bringen? Was kann ich nun am besten tun? Ich kann ja nicht - nur weil ich keine Belege mehr vor 11 Jahren habe - so einfach 2.700€ bezahlen. Was kann ich nun am besten tun

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?