Widerspruch gegen Rentenablehnung ist gemacht, wie kann ich medizinische Ablehnung widerlegen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am besten forderst du dir die ärztlichen Gutachten in Kopie an oder beantragst eine Akteneinsicht, um zu sehen, aus welchen Gründen die Rente abgelehnt wurde.

Sollten die ärztlichen Entscheidungen dort nicht schlüssig sein, kann man weitere Angaben zum Gesundheitszustand machen oder darauf hinweisen, dass dieses oder jenes Leiden nicht berücksichtigt wurde.

Bei einer Akteneinsicht kann man sich Kopien der wichtigen Seiten machen lassen.

Es kommt darauf an, wie die medizinische Ablehnung aussieht. Wenn sie bereits in sich unschlüssig oder widerspüchlich ist, dann wäre nicht einmal ein anderes Gutachten vonnöten, um ein neues medizinischen Gutachten zu erhalten. Hinzu kommt, dass die außergerichtlichen Gutachten eh von der Rentenversicherung beauftragt werden und bereits deshalb als einseitig anzusehen sind. Daher solltest du umso leichter ein Gegengutachten erhalten.

Was möchtest Du wissen?