widerholte Schufaabfrage (täglich) durch gekündigtes Steuerbüro?

2 Antworten

Wenn sich da wirklich jemand als Rechtsanwalt und Steuerberater bezeichnet hat der dazu nicht berechtigt ist, ist das eine Straftat:

https://dejure.org/gesetze/StGB/132a.html

Insofern (!) ist die Bezeichnung kriminell berechtigt.

Die täglich erneut gestellte Schufa-Anfrage aber erfüllt keinen Straftatbestand, jedenfalls, sofern sie nicht mit dem Ziel der Nötigung oder Erpressung verbunden ist.

Die geeignete Vorgehensweise kann zum einen sein mit Schufa Kontakt aufzunehmen. Dort haben da auch an schwarzen Schafen im Kundenkreis kein Interesse und werden vermutlich tätig werden.

Daneben könnte man Unterlassungsverfügung beim zuständigen Amtsgericht beantragen.

Meiner Meinung nach ist sein Vorgehen kriminell

Welchen Tatbestand im StGB hast du denn bei dieser Aussage vor Augen?

Was kann ich tun?

Du kannst ihn abmahnen und eine Verpflichtung zur Unterlassung von ihm fordern. Gibt er die nicht freiwillig ab, kannst du ihn auf Unterlassung verklagen. Die Kosten des Rechtsanwalts, der dich dabei vertritt, kannst du ihm gegenüber als Schadenersatz geltend machen.

§132a StGB

0
@val36

Das Problem trat in seiner Tragweite zuerst in Ahnung als ich vom Finanzamt einer Lohnsteuerprüfung unterzogen wurde. Mein Steuerbüro (ehem.) hat im Folgenden erklärt, dass ich monatl. 3000 Euro Lohn erhalten hätte, Es richtete sich nicht nach den Bilanzen. Ich hatte ein verheriges gekündigt, da dieses vergessen hatte, die Bilanzen zu veröffentlichen. Dieses Steuerbüro hat meine Lohnbuchhaltung geführt. Und dieses Steuerbüro (s.o.), und ich wusste nicht, dass das möglich ist, hat alle Bilanzen für falsch erklärt. Sprich, auch für die Zeit vor dem übertragenen Mandat. Spaß ist, was Spaß macht! In der Folge wurde die Einkommensteuer der letzten Jahre erneut unter die Lupe genommen, die Körperschaftssteuer angepasst etc. Das Finanzamt stand auch schon unangemeldet vor meiner Tür,

0
@val36

Das Zeug macht aber keinen Spass - was soll das?

0

Baufinanzierung mit erledigter Schufa?

Meine Frau und ich möchten ein Grundstück kaufen und gerne sofort mit dem Bauvorhaben starten. Das Grunstück kostet 160.000€ und unser Bauvorhaben inkl. Bauvorhaben ca. 360.000€.

Wir haben EK von 30.000€ cash und meine Eltern würden uns ihr Haus noch als Sicherheit (rund 50.000€ noch belastbar. Vorbelastung noch 75.000€). In 5 Jahren ist deren Haus komplett abbezahlt.

wir sind beide Akademiker und sind fest eingestellt. Zusammen kommen wir auf 4500€ Nettoeinkommen.

leider habe ich noch 4 erledigte Einträge in der Schufa stehen aus meiner Studienzeit, wo es mir finanziell schlecht ging. 1 Forderung davon ist leider sogar tituliert gewesen. Ich war einige Zeit in Ausland und wusst auch nichts von den Einträgen, da ich mich zu diese Zeit nie mit der Schufa oder Schufascore beschäftigt habe. Ich weiss, Ahnungslosigkeit schützt nicht vor Strafe. Die Einträge stehen noch 2 Jahre in der Schufa. Mein jetziges Score beträgt 80%.

Aber seit dem ich arbeite sind meine finanzen geregelt und ich zahle auch immer alles pünktlich. Auch mein Bafög habe ich bereits vollständig zurück gezahlt.

Kennt jemand eine Bank oder Bausparkasse, die uns finanzieren würde bzw.könnte?

Vielen Dank für konstruktive Antworten im Voraus!

...zur Frage

Offene Honorarforderung eines Steuerberaters - besteht Zurückbehaltungsrecht?

Ein guter Bekannter von mir ist Steuerberater, der derzeit anwaltlich angegangen wird um Herausgabe diverser Buchhaltungsunterlagen. Mein Bekannter will sie nicht herausgeben, weil er noch eine offene Honorarforderung von rund 1.300,00 Euro gegen den ehemaligen Mandanten hat. Dieser indes stellt jetzt auch noch Schadensersatz in Aussicht, falls die Unterlagen nicht fristgerecht herausgegeben werden. Besteht gleichwohl ein Zurückbehaltungsrecht des Steuerberaters?

...zur Frage

Kreditanfrage nicht gestellt, in Schufa gespeichert - wie kann ich das löschen lassen?

Hallo, ich soll eine Kreditanfrage gemacht haben. Habe ich aber nicht getan, zumindest weis ich nix davon. Jedenfalls habe ich einen Brief bekommen ,das ich das gemacht hätte und das jetzt bei der Schufa gespeichert wäre. Nur habe ich das nicht getan und möchte gern wissen wie ich mich dagegen wehren kann. Ich habe schon Kontakt zu den Kreditinstitut gesucht, aber die meinten ich hätte es getan und die könnten da nichts machen. Kann mir da jemand helfen. Ich bin echt verzweifelt, zumal ich fast Schuldenfrei bin und das echt nicht gebrauchen kann. Danke euch.

...zur Frage

Wie heisst die SCHUFA in Österreich?

(Siehe Titel!)

...zur Frage

Wann wird ein Eintrag aus der Schufa eigentlich gelöscht ?

Wann wird ein Eintrag aus der Schufa eigentlich gelöscht ? Muss man das selber beantragen oder wie funktioniert das ?

...zur Frage

Fälschlicherweise gemeldeten Kreditbetrag in Schufa-Auskunft?

Hallo!

Ich bin verwirrt und hoffe, jemand kann mir helfen. In meiner Schufa-Bonitätsauskunft steht folgendes:

Kredit auf Girokonto

Das Kreditinstitut hat uns darüber informiert, dass auf dem genannten Konto eine Kreditlinie bewilligt wurde.

Kontonummer: ...

Der Vertragspartner führt den Vertrag unter dieser Nummer in seinen Unterlagen.

Gemeldeter Kreditbetrag: 3.700 Euro

Datum der Fälligkeit: unbefristet

Ich habe aber wirklich nie einen Kredit aufgenommen. Auch keine Ratenzahlung oder so. Das Konto auch nicht überzogen. Meint "Kreditbetrag" dann hier die Kreditlinie? Denn ich habe einen Brief von meiner Bank bekommen, dass ich einen Kredit in dieser Höhe aufnehmen dürfte. Oder ist da was falsch gelaufen? Das lässt mir keine Ruhe und vor Montag kann ich niemanden erreichen.

Weiß jemand, was da los ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?