widerholte Schufaabfrage (täglich) durch gekündigtes Steuerbüro?

2 Antworten

Wenn sich da wirklich jemand als Rechtsanwalt und Steuerberater bezeichnet hat der dazu nicht berechtigt ist, ist das eine Straftat:

https://dejure.org/gesetze/StGB/132a.html

Insofern (!) ist die Bezeichnung kriminell berechtigt.

Die täglich erneut gestellte Schufa-Anfrage aber erfüllt keinen Straftatbestand, jedenfalls, sofern sie nicht mit dem Ziel der Nötigung oder Erpressung verbunden ist.

Die geeignete Vorgehensweise kann zum einen sein mit Schufa Kontakt aufzunehmen. Dort haben da auch an schwarzen Schafen im Kundenkreis kein Interesse und werden vermutlich tätig werden.

Daneben könnte man Unterlassungsverfügung beim zuständigen Amtsgericht beantragen.

Meiner Meinung nach ist sein Vorgehen kriminell

Welchen Tatbestand im StGB hast du denn bei dieser Aussage vor Augen?

Was kann ich tun?

Du kannst ihn abmahnen und eine Verpflichtung zur Unterlassung von ihm fordern. Gibt er die nicht freiwillig ab, kannst du ihn auf Unterlassung verklagen. Die Kosten des Rechtsanwalts, der dich dabei vertritt, kannst du ihm gegenüber als Schadenersatz geltend machen.

1

§132a StGB

0
1
@val36

Das Problem trat in seiner Tragweite zuerst in Ahnung als ich vom Finanzamt einer Lohnsteuerprüfung unterzogen wurde. Mein Steuerbüro (ehem.) hat im Folgenden erklärt, dass ich monatl. 3000 Euro Lohn erhalten hätte, Es richtete sich nicht nach den Bilanzen. Ich hatte ein verheriges gekündigt, da dieses vergessen hatte, die Bilanzen zu veröffentlichen. Dieses Steuerbüro hat meine Lohnbuchhaltung geführt. Und dieses Steuerbüro (s.o.), und ich wusste nicht, dass das möglich ist, hat alle Bilanzen für falsch erklärt. Sprich, auch für die Zeit vor dem übertragenen Mandat. Spaß ist, was Spaß macht! In der Folge wurde die Einkommensteuer der letzten Jahre erneut unter die Lupe genommen, die Körperschaftssteuer angepasst etc. Das Finanzamt stand auch schon unangemeldet vor meiner Tür,

0
27
@val36

Das Zeug macht aber keinen Spass - was soll das?

0

Was möchtest Du wissen?